Schock für Werder

Bargfrede: Verdacht auf Außenminiskusriss

Belek - Für Werder Bremens Mittelfeldspieler Philipp Bargfrede ist das Trainingslager im türkischen Belek vorzeitig beendet. Der Fußballprofi musste mit Verdacht auf eine Verletzung des rechten Außenmeniskus' im Laufe des Donnerstags abreisen.

Der defensive Mittelfeldspieler hatte sich die Verletzung im Testspiel am Mittwoch gegen den Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg (2:1) zugezogen. „Wir hatten gehofft, dass eine Besserung eintritt. Das war aber nicht der Fall“, sagte Werder-Coach Thomas Schaaf am Donnerstag. In Bremen sollen nun weitere Untersuchungen stattfinden.

Bargfrede war bereits zum Ende der Hinrunde mit Achillessehnenbeschwerden wochenlang ausgefallen. „Das ist schade, das wird ihn nun wohl wieder ein paar Wochen rausreißen“, meinte Schaaf bereits.

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Stalteri in der Hall of Fame

Stalteri in der Hall of Fame

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

Kommentare