Schock für Werder

Bargfrede: Verdacht auf Außenminiskusriss

Belek - Für Werder Bremens Mittelfeldspieler Philipp Bargfrede ist das Trainingslager im türkischen Belek vorzeitig beendet. Der Fußballprofi musste mit Verdacht auf eine Verletzung des rechten Außenmeniskus' im Laufe des Donnerstags abreisen.

Der defensive Mittelfeldspieler hatte sich die Verletzung im Testspiel am Mittwoch gegen den Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg (2:1) zugezogen. „Wir hatten gehofft, dass eine Besserung eintritt. Das war aber nicht der Fall“, sagte Werder-Coach Thomas Schaaf am Donnerstag. In Bremen sollen nun weitere Untersuchungen stattfinden.

Bargfrede war bereits zum Ende der Hinrunde mit Achillessehnenbeschwerden wochenlang ausgefallen. „Das ist schade, das wird ihn nun wohl wieder ein paar Wochen rausreißen“, meinte Schaaf bereits.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare