Keine Verbindung zu Legenden von Werder Bremen

Skulptur abgebaut: Was es mit dem umstrittenen Bein am Weserstadion auf sich hat

+
Zwischen dem Fanshop des SV Werder Bremen und dem Ostkurvensaal war sie kaum zu übersehen: Nun ist die umstrittene Bein-Skulptur am Dienstag vor dem Weserstadion entfernt worden.

Bremen – Fast jeder Besucher des Weserstadions kennt dieses Bein, denn es ist zwischen Ostkurvensaal und Fanshop des SV Werder Bremen nicht zu übersehen. Doch nun wurde die durchaus umstrittene Skulptur auf Bitte des Fan-Projekts entfernt. Gleichzeitig hat die Suche nach einem neuen Kunstobjekt für diesen Standort begonnen.

Übrigens: Anders, als oft vermutet wurde, hat dieses Bein nichts mit den Legenden von Werder Bremen, Horst-Dieter „Eisenfuß“ Höttges, oder Uli „Die Axt“ Borowka, zu tun. Darauf weist das Fan-Projekt ausdrücklich hin und erklärt die Hintergründe der Bein-Skultpur: „Sie war in den 90er Jahren von einem ehemaligen Anführer der Hooligan-Gruppierung Standarte Bremen im Rahmen einer Resozialisierungsmaßnahme erstellt worden, während dieser eine Gefängnisstrafe abzusitzen hatte.“ 

Werder Bremen: Vorschläge für neues Kunstobjekt gesucht

Auf der letzten Mitgliederversammlung des Fan-Projekts sei dann angeregt worden, die Skulptur „aufgrund ihres fragwürdigen Hintergrunds zu ersetzen, zumal der Künstler zu früheren Zeiten auch eine rechtsradikale Gesinnung offen zur Schau getragen hatte“. Der Vorstand habe diesem Wunsch entsprochen und die Bremer Weserstadion GmbH gebeten, die Skulptur zu entfernen.

Der Platz soll nun aber nicht leer bleiben. Das Fan-Projekt ruft die Fans auf, Ideen und Vorschläge für ein neues Kunstobjekt zu entwickeln.

Mehr News zum SV Werder Bremen

Neuzugang Michael Lang sucht die Gründe für das Verletzungspech bei Werder Bremen - und der Abwehrchef Niklas Moisander könnte noch länger fehlen. Auch Yuya Osako hat es erwischt, der Japaner verletzte sich am Mittwoch im Training schwer am Oberschenkel - eine genaue Diagnose steht noch aus. Die Grün-Weißen wollen ein neues Nachwuchsleistungszentrum errichten – doch es wird für Werder Bremen ein langer Weg bis zum Neubau. 

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Ruderverein Hoya weiht Hochwasserschutzmauer ein

Ruderverein Hoya weiht Hochwasserschutzmauer ein

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Meistgelesene Artikel

„Vernunft vor Risiko“: Für Claudio Pizarro reicht‘s wohl - für Werder-Trio um Yuya Osako nicht

„Vernunft vor Risiko“: Für Claudio Pizarro reicht‘s wohl - für Werder-Trio um Yuya Osako nicht

So macht Werder Sargent wach

So macht Werder Sargent wach

Das große Werder-Problem: Einmal schlägt es immer ein

Das große Werder-Problem: Einmal schlägt es immer ein

Double-Coach Thomas Schaaf hilft bei Werder Bremen als Co-Trainer aus

Double-Coach Thomas Schaaf hilft bei Werder Bremen als Co-Trainer aus

Kommentare