Neuer Werder-Stürmer

Ujah: "Bin glücklich, hier zu sein"

+
Werder-Zugang Ujah

Bremen - Bei Werders Trainingsauftakt am Mittwoch präsentierte sich auch Neuzugang Anthony Ujah erstmals den Fans. "Ich bin glücklich, hier zu sein", sagte der Stürmer, der im Sommer vom 1. FC Köln an die Weser gewechselt war.

Es sei natürlich noch alles neu für ihn, aber der erste Eindruck "ist sehr gut", so der 24-Jährige. Auf die Frage, wie er sich selbst einschätzt, antwortete er: "Ich mache nicht mein eigenes Ding, ich bin immer ein Teamplayer, der um jeden Ball kämpft." Werder-Coach Viktor Skripnik bekräftigte indes noch einmal, dass Ujah sein Wunschspieler ist. "Er passt perfekt ins System. Er ist mutig, geht dahin, wo es wehtut", sagte der Ukrainer auf der Pressekonferenz zum Trainingsauftakt.

Und dass Ujah auch durchaus Potential hat, ein Fanliebling zu werden, zeigte er schon an seinem ersten Tag bei Werder. Fleißig schrieb der Stürmer nach dem obligatorischen Laktattest Autogramme und erfüllte Fotowünsche.

Fotos und Autogramme von @ujah9 sind sehr gefragt. #Werder #SVWeitergehts

Ein von SV Werder Bremen (@werderbremen) gepostetes Foto am

mib/csa

Trainingsauftakt bei Werder in Bildern

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Stalteri in der Hall of Fame

Stalteri in der Hall of Fame

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Kommentare