Wut über Skripniks B-Elf

+
Werder mit B-Elf in Wilhelmshaven

Wilhelmshaven/Bremen - Der kleine SVW ist sauer auf den großen SVW. Grund: Werder Bremen war zum Testspiel beim Landesligisten SV Wilhemshaven am Dienstag nur mit einer B-Elf angereist, hatte etliche Stars daheim gelassen.

Das verärgerte viele der 4006 Zuschauer, die bis zu 20 Euro für ihre Eintrittskarte gezahlt hatten, sowie Wilhemshavens Spielertrainer Dario Fossi: „Wenn man das auf den Punkt bringt, ist das eine Verarschung der Zuschauer. Uns war zugesichert worden, dass Werder mit der stärksten Aufstellung anreist.“

Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin rechtfertigte die Aufstellung mit dem Hinweis, dass junge Spieler an das Team herangeführt werden müssen: „Dafür sind Testspiele da.“ Und außerdem: „Vielleicht sagt ja der eine oder andere Besucher in drei Jahren: Mensch, den Manneh habe ich damals in seinem ersten Spiel für die Profis in Wilhelmshaven gesehen.“

csa

Lockerer Sieg beim Landesligisten 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Kommentare