Spiele gegen Magdeburg und Dresden

U23 zieht zweimal ins Weserstadion um

+
Trainer Sven Hübscher empfängt mit der U23 von Werder Bremen demnächst zweimal die Gegner im Weserstadion.

Bremen - Klar ist, dass die Heimspiele gegen den 1. FC Magdeburg (Samstag, 17. Februar, 14.00 Uhr) und gegen Hansa Rostock (Freitag, 2. März, 19.00 Uhr) für Werders U23 ganz wichtige Duelle im Kampf um den Klassenerhalt werden.

Und klar ist seit Montag auch, wo sie ausgetragen werden: Nämlich im Weserstadion und nicht auf Platz 11. Das gab Werder bekannt. Es ist eine Entscheidung, die der Verein aus Sicherheitsgründen getroffen hat.

Sowohl aus Magdeburg als auch aus Rostock dürften zahlreiche Fans die Reise nach Bremen antreten. Im Weserstadion kann Werder die Lage als Ausrichter besser kontrollieren. In der Vergangenheit war die U23 in vergleichbaren Fällen schon mehrfach ins Weserstadion umgezogen.

Schon gelesen?

Später Doppelschock: U23 verspielt 2:0-Führung

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Schau der Besten in Verden

Schau der Besten in Verden

Von Handwerk und Hochprozentern: Trend zu Craft-Spirituosen

Von Handwerk und Hochprozentern: Trend zu Craft-Spirituosen

Schmelzer schießt Dortmund in Bergamo ins Achtelfinale

Schmelzer schießt Dortmund in Bergamo ins Achtelfinale

Elfter Markt der Möglichkeiten im Weyher Rathaus

Elfter Markt der Möglichkeiten im Weyher Rathaus

Meistgelesene Artikel

Der Spion in der Hecke: Das Nordderby und seine Tricks

Der Spion in der Hecke: Das Nordderby und seine Tricks

Kohfeldt will das Neun-Punkte-Polster

Kohfeldt will das Neun-Punkte-Polster

Mittwoch Urteil im Kostenstreit

Mittwoch Urteil im Kostenstreit

HSV-Talent Janjicic betrunken auf der Autobahn - dann kracht‘s

HSV-Talent Janjicic betrunken auf der Autobahn - dann kracht‘s

Kommentare