Spiele gegen Magdeburg und Dresden

U23 zieht zweimal ins Weserstadion um

+
Trainer Sven Hübscher empfängt mit der U23 von Werder Bremen demnächst zweimal die Gegner im Weserstadion.

Bremen - Klar ist, dass die Heimspiele gegen den 1. FC Magdeburg (Samstag, 17. Februar, 14.00 Uhr) und gegen Hansa Rostock (Freitag, 2. März, 19.00 Uhr) für Werders U23 ganz wichtige Duelle im Kampf um den Klassenerhalt werden.

Und klar ist seit Montag auch, wo sie ausgetragen werden: Nämlich im Weserstadion und nicht auf Platz 11. Das gab Werder bekannt. Es ist eine Entscheidung, die der Verein aus Sicherheitsgründen getroffen hat.

Sowohl aus Magdeburg als auch aus Rostock dürften zahlreiche Fans die Reise nach Bremen antreten. Im Weserstadion kann Werder die Lage als Ausrichter besser kontrollieren. In der Vergangenheit war die U23 in vergleichbaren Fällen schon mehrfach ins Weserstadion umgezogen.

Schon gelesen?

Später Doppelschock: U23 verspielt 2:0-Führung

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Ex-Pfleger Högel äußert sich zu mutmaßlich ersten Taten

Ex-Pfleger Högel äußert sich zu mutmaßlich ersten Taten

Mitsubishi liefert mit dem L200 ein SUV mit Charakter

Mitsubishi liefert mit dem L200 ein SUV mit Charakter

Proteste im Kongress gegen Trumps Kuschelkurs mit Riad

Proteste im Kongress gegen Trumps Kuschelkurs mit Riad

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Meistgelesene Artikel

Hinrundenaus für Bargfrede

Hinrundenaus für Bargfrede

Gondorf im Interview: „Ein absolutes Highlight meiner Karriere“

Gondorf im Interview: „Ein absolutes Highlight meiner Karriere“

Bode: Namensrechte verkaufen? „Wir sind nicht naiv“

Bode: Namensrechte verkaufen? „Wir sind nicht naiv“

Späte Niederlage für Sargent und die USA gegen Italien

Späte Niederlage für Sargent und die USA gegen Italien

Kommentare