1:4 gegen TSV Havelse

Erste Niederlage für die U23

+
Werders U23-Trainer Sven Hübscher sah am Sonntagabend beim TSV Havelse die erste Saison-Niederlage seiner Mannschaft.

Havelse - Beim TSV Havelse hat die U23 von Werder Bremen ihre erste Saison-Niederlage kassiert. 1:4 (0:2) endete das Auswärtsspiel am Sonntagabend gegen den Tabellenführer der Regionalliga Nord.

Nach dem mitreißenden 4:0 vor einer Woche gegen den HSV II ist die Niederlage ein ganz schöner Dämpfer für die Mannschaft von Trainer Sven Hübscher. Statt auf Platz drei der Tabelle zu springen, rutschen die Bremer nach vier Spielen (ein Sieg, zwei Remis, eine Niederlage) auf den neunten Rang ab.

Dass das Ergebnis am Sonntag so deutlich werden sollte, ließ sich nach einer halben Stunde Spielzeit nicht erahnen. Die Bremer um Profi Josh Sargent machten das Spiel, trafen aber das Tor nicht. Wobei, einer traf doch: Verteidiger Lars Bünning bugsierte eine Flanke der Gastgeber ins eigene Netz (34.). Havelse führte aus dem Nichts und legte nur fünf Minuten später das 2:0 durch Almir Kasumovic (39.) nach. Auf der anderen Seite traf Fridolin Wagner nur den Pfosten (43.).

Eine Viertelstunde vor Schluss erhöhte erneut auf Kasumovic auf 3:0 – damit war die Partie gelaufen. Wagner verkürzte zwar noch auf 1:3 (80.), doch Deniz Cicek beseitigte mit dem 4:1 (86.) letzte Zweifel am Havelser Sieg. Nächster Gegner der Bremer ist am kommenden Sonntag auswärts der Lüneburger SK Hansa (15 Uhr).

Werder Bremen U23: Dos Santos Haesler - Rieckmann, Groß, Bünning - Bitter (86. Hoppe), Straudi, Wagner, Beste (79. Plautz) - Ronstadt (46. Schumacher) - Osabutey, Sargent.

(han/csa)

Schon gelesen?

Klaus Filbry und das Saisonziel: Die Ambition heißt Europa

Claudio Pizarro: Geflankt, gefeiert, geliebt

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Hut-Ausstellung in Asendorf

Hut-Ausstellung in Asendorf

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Meistgelesene Artikel

Viel Mut, keine Punkte, aber eine wachsende Wahrscheinlichkeit

Viel Mut, keine Punkte, aber eine wachsende Wahrscheinlichkeit

Rückwärtsgang gefunden - jetzt geht's vorwärts mit Rashica

Rückwärtsgang gefunden - jetzt geht's vorwärts mit Rashica

Mögliche Aufstellung: Gibt Sahin den Quarterback?

Mögliche Aufstellung: Gibt Sahin den Quarterback?

Spion Delaney blitzte bei Werder ab

Spion Delaney blitzte bei Werder ab

Kommentare