Neustrukturierung der Medienabteilung

Trennung von Tino Polster

+
Tino Polster

Bremen - Er war über Jahre der Sprecher des Clubs, nun gehen Werder Bremen und Tino Polster getrennte Wege.

Im Zuge einer Neustrukturierung der eigenen Medienabteilung wird Polsters Posten als Direktor Club Media aufgelöst, der 58-Jährige soll Werder verlassen. Derzeit werden noch die Modalitäten der Trennung verhandelt. Polster, gebürtiger Delmenhorster und seit jeher Fan der Grün-Weißen, war 2002 zu Werder gekommen. Er arbeitete bis 2014 als Mediendirektor/Pressesprecher für den Verein, wechselte dann in den Bereich Club Media und war nur noch intern tätig.

csa

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Kainz immer wertvoller, Kruse unverzichtbar

Einzelkritik: Kainz immer wertvoller, Kruse unverzichtbar

Bayern-Dämpfer gegen Mainz - Dortmund siegt spät in Gadbach

Bayern-Dämpfer gegen Mainz - Dortmund siegt spät in Gadbach

Niederlage für Petry auf AfD-Bundesparteitag

Niederlage für Petry auf AfD-Bundesparteitag

Kulturcamp für Jugendliche im Welthaus

Kulturcamp für Jugendliche im Welthaus

Meistgelesene Artikel

„Besondere Gäste“ beim Training der Werder-Reservisten

„Besondere Gäste“ beim Training der Werder-Reservisten

Niklas Moisander will nach Europa

Niklas Moisander will nach Europa

Wenn bei Werder alles aufgeht...

Wenn bei Werder alles aufgeht...

U23: Negativserie hat Bestand

U23: Negativserie hat Bestand

Kommentare