Neustrukturierung der Medienabteilung

Trennung von Tino Polster

+
Tino Polster

Bremen - Er war über Jahre der Sprecher des Clubs, nun gehen Werder Bremen und Tino Polster getrennte Wege.

Im Zuge einer Neustrukturierung der eigenen Medienabteilung wird Polsters Posten als Direktor Club Media aufgelöst, der 58-Jährige soll Werder verlassen. Derzeit werden noch die Modalitäten der Trennung verhandelt. Polster, gebürtiger Delmenhorster und seit jeher Fan der Grün-Weißen, war 2002 zu Werder gekommen. Er arbeitete bis 2014 als Mediendirektor/Pressesprecher für den Verein, wechselte dann in den Bereich Club Media und war nur noch intern tätig.

csa

Mehr zum Thema:

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Kommentare