Werder Bremen II trennt sich von Erfurt 1:1

+
Diskussion zwischen Thomas Ströhl (v.l., Erfurt) Sandro Stallbaum (Bremen) Bernd Rauw (Erfurt 4) und Sebastian Boenisch (Bremen ) wegen eines Fouls.

Bremen - Die zweite Mannschaft von Werder Bremen hat sich am Samstag in der 3. Fußball-Liga vom FC Rot-Weiß Erfurt 1:1 (1:1) getrennt.

Werder ging vor 466 Zuschauern durch Onur Ayik (6.) früh in Führung. Es war in seinem dritten Saisoneinsatz der erste Treffer des Deutsch-Türken, der damit den guten Start der Bremer belohnte. Doch Smail Morabit (13.) glich schnell für die Thüringer aus. Danach neutralisierten sich die Kontrahenten weitestgehend, Tormöglichkeiten blieben auf beiden Seiten rar. Werder war leicht feldüberlegen, aber im Angriff ebenso harmlos wie die Gäste bei ihren Kontern. Für die Norddeutschen brachte das Unentschieden zwar den ersten Punktgewinn nach vier Niederlagen. Aber der Tabellenletzte ist nun bereits sechsmal hintereinander sieglos. Für Erfurt war es der erste Punkt nach zwei Niederlagen. In der Tabelle genügte das, um sich vom elften auf den achten Platz zu verbessern. dpa 

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare