Trikot mit der Nummer 18

Tremmel freut sich auf Dardai

+
Gerhard Tremmel

Bremen - Gerhard Tremmel (37) schlüpft heute zum ersten Mal in sein neues Trikot mit der Nummer 18, die er von Felix Kroos (zu Union Berlin) übernommen hat – und setzt sich auf die Bank des SV Werder Bremen. 

Bei seiner Werder-Premiere trifft der aus Swansea ausgeliehene Ersatzkeeper ausgerechnet auf seinen Ex-Club Hertha BSC und einen alten Bekannten: Coach Pal Dardai (39). „Er ist ein Berliner durch und durch, ein ungarischer Berliner“, sagt Tremmel mit einem Schmunzeln. Von 2004 bis 2006 standen beide gemeinsam im Hertha-Kader. Seit 2012 ist Dardai Trainer. Er betreute Herthas U15 und Ungarns Nationalteam, ehe er im Februar 2015 den Cheftrainerposten von Jos Luhukay übernahm und den Hauptstadtclub vor dem Abstieg rettete. Aktuell rangieren die Berliner auf Platz drei. „Pal macht seine Sache offenbar sehr gut“, meint Tremmel. Heute aber müsse er einen Rückschlag hinnehmen. Tremmel: „Bei aller Freude, die Punkte bleiben dann leider hier.“ mr

Das ist Gerhard Tremmel

Mehr zum Thema:

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Kommentare