Transfergeflüster

Baumann dementiert Galvez-Verhandlungen 

+
Alejandro Galvez

Bremen – Die Bundesliga befindet sich in der Sommerpause, hinter den Kulissen wird aber schon fleißig an den Kadern für die neue Spielzeit gebastelt – auch bei Werder Bremen. Im Transfergeflüster finden Sie die wichtigsten Wechselgerüchte rund um die Grün-Weißen.

+++ Wieder Verhandlungen wegen Galvez? +++
Laut der spanischen Zeitung "Ideal" verhandeln Werder und der FC Granada seit Dienstag wieder über einen Transfer von Alejandro Galvez. Allerdings soll es in Sachen Ablösesumme für den 27-Jährigen keine Annäherung zwischen den beiden Clubs geben, schreibt die "Ideal". Auf Nachfrage der Kreiszeitung dementierte Werders Sportchef Frank Baumann Verhandlungen mit Granada. 

Galvez hatte in den vergangenen Wochen immer wieder mit einem Wechsel in seine Heimat geliebäugelt. Ein Angebot für eine Verlängerung seines aktuellen Vertrags in Bremen (bis 2017) hatte er abgelehnt. Um noch eine Ablöse für den Spanier zu kassieren, müsste Werder ihn also in diesem Sommer verkaufen. (mib/csa)

+++ Besseres auf dem Teller +++
Ein Neuzugang für die Werder-Küche: Dr. Wolfgang Feil kümmert sich um die Ernährung der Profis. Der promovierte Biologe und Sportwissenschaftler wurde in Neuruppin der Mannschaft vorgestellt. Er hielt einen Vortrag und wird auch die Köche in den Teamhotels entsprechend informieren. „Mit der richtigen Ernährung noch mehr aus sich rausholen“, lautet das Werder-Motto in diesem Bereich. „Unser langfristiges Ziel ist es, diese professionelle Unterstützung bei der Ernährung auch auf das Leistungszentrum auszuweiten“, berichtet Fitnesscoach Axel Dörrfuß. (kni)

+++ Guwara kurz vor Ausleihe +++
Leon Guwara (20, ein Bundesliga-Spiel) wird in den kommenden Tagen vermutlich noch ausgeliehen. Weil Werder mit Santiago Garcia, Janek Sternberg und eben Guwara auf der Linksverteidiger-Position dreifach besetzt ist, hält Sportchef Frank Baumann eine Leihe für die beste Lösung. „Wir sind da in Gesprächen“, sagt Baumann. (csa)

Werder-Zugänge zur Saison 2016/2017

Mittwoch, 13. Juli

+++ Diagne-Wechsel fix +++
Jetzt ist der Wechsel auch auf dem Papier endgültig perfekt! Fallou Diagne spielt ab sofort für Werder Bremen. Das gab Werders Sportchef Frank Baumann am Freitagnachmittag bekannt, nachdem die letzten noch ausstehenden Details geklärt wurden. "Fallou ist ein sehr gut ausgebildeter Spieler, der zuletzt noch mal einen Entwicklungsschritt gemacht hat. Er ist mit seinen 26 Jahren schon ein gestandener Innenverteidiger, der durch seine Zeit in Frankreich international sowie in der Bundesliga beim SC Freiburg schon einige Erfahrungen sammeln konnte. Fallou ist ein zweikampfstarker Spieler, der auch sehr variabel einsetzbar ist", so Bauman. Über die Ablösemodalitäten und die Vertragslaufzeit wurde nichts bekannt - angeblich zahlt Werder aber rund zwei Millionen Euro für den Abwehrspieler.

+++ Diagne bestätigt Wechsel +++
Fallou Diagne hat auf Instagram bekannt gegeben, dass er zu Werder Bremen wechseln wird. Der Innenverteidiger kommt vom französischen Erstligisten Stade Rennes. Eine offizielle Bestätigung von Werder steht noch aus, allerdings hatte Sportchef Frank Baumann schon in den vergangenen Tagen gesagt, dass sich alle Seiten einig seien und nur noch Kleinigkeiten geklärt werden müssten. Es wird damit gerechnet, dass der Transfer im Laufe des Tages offiziell verkündet wird.

+++ Bartels bis 2019? +++
Die Kieler Nachrichten haben am Freitagvormittag auf ihrem Onlineportal vermeldet, dass Fin Bartels seinen Vertrag bei Werder Bremen vorzeitig um zwei Jahre bis 2019 verlängert habe. Der 29-jährige Mittelfeldspieler und gebürtige Kieler spielt seit 2014 für die Grün-Weißen.

Donnerstag, 7. Juli

+++ Ujah-Wechsel fix +++
Der Wechsel von Anthony Ujah zum chinesischen Erstligisten Liaoning FC ist in trockenen Tüchern. Nachdem Werder bereits am Dienstag Ujahs Abgang vorbehaltlich des zu dem Zeitpunkt noch ausstehenden Medizinchecks verkündet hatte, meldeten die Chinesen am Donnerstag Vollzug und präsentierten den Stürmer auf der Clubhomepage offiziell als Neuzugang. Wie berichtet, erhält Werder eine geschätzte Ablöse von 13 Millionen Euro. Im Gegensatz zum Transfer von Assani Lukimya, der die Grün-Weißen bereits im Winter in Richtung der Provinz Liaoning im Nordosten Chinas verlassen hatte, ging diesmal alles ganz schnell. Von Lukimyas Ankunft bis zur Vertragsunterschrift bei dem Club aus der Chinese Super League hatte es damals noch über eine Woche gedauert – bei Ujah gerade einmal drei Tage.

Dienstag, 5. Juli

+++ Ujah zieht es nach China +++
Werder Bremen und Anthony Ujah gehen ab sofort getrennte Wege. Der nigerianische Stürmer wechselt vorbehaltlich des noch ausstehenden Medizinchecks zum chinesischen Erstligisten Liaoning FC. Das gaben die Grün-Weißen am Dienstagnachmittag bekannt.

+++ Galvez liebäugelt mit Wechsel +++
Was macht Alejandro Galvez? Bleibt der Innenverteidiger bei Werder - oder wechselt der Spanier doch noch in diesem Sommer zum FC Granada? In einem Interview mit der spanischen Zeitung "Granada Hoy" liebäugelt der 27-Jährige einmal mehr mit einer Rückkehr in seine Heimat.

+++ Anfrage beim VfL wegen Knoche +++
Auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger ist Werder noch nicht fündig geworden. Nachdem sich die Grün-Weißen in Frankfurt (David Abraham) einen Korb geholt haben, ist auch eine Anfrage in Wolfsburg wegen Robin Knoche erfolglos geblieben. Ebenfalls nicht machbar ist eine Verpflichtung von Tottenhams Kevin Wimmer, schreibt die "Bild"-Zeitung.

Montag, 4. Juli

+++ Husic wechselt nach Aalen +++
Torwart Raif Husic wird den SV Werder Bremen verlassen und sich dem Drittligisten VfR Aalen anschließen. Dies gab Geschäftsführer Frank Baumann am Montagnachmittag bekannt. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

+++ Angebot für Frankfurts Abraham? +++
Mit Jannik Vestergaard (Wechsel zu Gladbach) und Papy Djilobodji (Ende der Leihe) fehlen Werder zur kommenden Saison zwei Stamm-Innenverteidiger. Ersatz haben die Grün-Weißen bisher noch nicht präsentieren können. Nun soll Werder laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung ein Angebot über fünf Millionen Euro für Eintracht Frankfurts Innenverteidiger David Abraham (29) abgegeben haben. Offensichtlich lässt das die Hessen aber kalt. Eintrachts neuer Sportchef Fredi Bobic habe den Argentinier für "unverkäuflich" erklärt, schreibt die "Bild". Gegenüber der Kreiszeitung bestätigte Werders Sportchef Frank Baumann zwar das Interesse an Abraham, das angebliche Fünf-Millionen-Angebot dementierte er aber.

+++ Djilobodji-Leihe wohl vom Tisch +++
"Es sieht so aus, dass er nicht noch einmal zu uns stoßen wird. Auch deshalb, weil wir jetzt andere Pläne haben", wird Werders Sportchef Frank Baumann in der "Bild"-Zeitung in Bezug auf Papy Djilobodji zitiert. Die Bremer hatten den senegalesischen Innenverteidiger (27) in der vergangenen Rückrunde vom FC Chelsea ausgeliehen. Einer weiteren Zusammenarbeit waren die Grün-Weißen nicht abgeneigt, Djilobodji hatte sich allerdings nie klar positioniert und für eine Zukunft an der Weser ausgesprochen.

Bilder

Sonntag, 3. Juli

+++ Lenjani für die linke Abwehrseite? +++
Die französische Sportzeitung 'L'Équipe' berichtet, dass Werder am albanischen Nationalspieler Ermir Lenjani (26) interessiert ist. Der Linksverteidiger, der für sein Land bei der EM in Frankreich zum Einsatz kam, steht derzeit noch bei Stade Rennes unter Vertrag (bis 2017) - sein Marktwert liegt laut Transfermarkt bei 1,25 Millionen Euro. Neben den Bremern soll auch AEK Athen Lenjani auf dem Zettel haben. Wie die "Bild"-Zeitung bei Twitter schreibt, ist an dem Gerücht aber nichts dran.

Samstag, 2. Juli

+++ Werder schaut bei Isländern "genauer hin" +++
Island ist neben Wales die Überraschungsmannschaft bei der EM in Frankreich. Klar, dass dadurch nun ihre Spieler mehr in den Fokus rücken. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, verfolgt auch Werder das Auftreten der Nordmänner genau: "Island ist ein Markt, den wir immer beobachtet haben. Und es ist auch der ein oder andere Spieler dabei, bei dem wir genauer hinschauen...“, wird Werders Sportchef Frank Baumann zitiert. Baumann weiß aber natürlich auch: "Die Spieler werden durch die EM nicht günstiger...“

Donnerstag, 30. Juni

+++ Düsseldorf verpflichtet Yildirim +++
Fortuna Düsseldorf hat für die kommende Saison der 2. Fußball-Bundesliga den Offensivspieler Özkan Yildirim von Werder Bremen verpflichtet. Der frühere U21-Nationalspieler erhält einen Zweijahresvertrag. In der vergangenen Saison kam der 23-Jährige auf 13 Bundesliga-Minuten sowie fünf Einsätze in der 3. Liga (zwei Tore).

Werder-Abgänge zur Saison 2016/2017

+++ Von Haacke in die Niederlande +++
Mittelfeldspieler Julian von Haacke verlässt den Fußball-Drittligisten Werder Bremen II und schließt sich dem niederländischen Erstligisten NEC Nimwegen an. Dies teilten sich Hanseaten am Donnerstagvormittag mit. Der 22-Jährige war in der vergangenen Saison 29-mal (vier Tore) für die Werder-Reserve zum Einsatz gekommen und galt als großer Hoffnungsträger, der Sprung in das Bundesligateam war jedoch nicht gelungen.
mib/sid

Mehr zum Thema:

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Verdener Weihnachtszauber

Verdener Weihnachtszauber

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Meistgelesene Artikel

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Hertha BSC spielen

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Hertha BSC spielen

Claudio Pizarro: Erstes Saison-Tor beim Debüt-Gegner?

Claudio Pizarro: Erstes Saison-Tor beim Debüt-Gegner?

Werder taucht bei "Football Leaks" auf: Zahlung ins Steuerparadies

Werder taucht bei "Football Leaks" auf: Zahlung ins Steuerparadies

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Kommentare