Ein Wunder und ein Debakel

Trainingsnachbar Lyon - da war doch 'was...

Der französische Erstligist Olympique Lyon trainiert neben Werder.
1 von 1
Der französische Erstligist Olympique Lyon trainiert neben Werder.

Algorfa - Werder Bremen hat im Trainingslager im spanischen Algorfa einen prominenten Nachbarn.

Die Bremer trainieren quasi Seite an Seite mit Olympique Lyon, dem siebenfachen französischen Meister. Und man kann davon ausgehen, dass Frank Baumann beim Anblick des vor den Traingsplätzen geparkten Olympique-Teambusses diverse Erinnerungen durch den Kopf geschossen sind. Denn zwischen den Franzosen und Werder sind in der Vergangenheit interessante Geschichten entstanden – und Baumann war als Aktiver fast immer dabei.

„Vier Pflichtspiele haben wir gegen Lyon bestritten“, erinnert sich der Werder-Sportchef mit einem süß-sauren Lächeln im Gesicht, „drei sind nicht ganz so gut ausgegangen, eins dafür umso besser.“ Dieses eine war das 4:0 im Rückspiel der dritten Runde im Uefa-Pokal im Dezember 1999. Das Hinspiel hatten Baumann und die Bremer 0:3 verloren, die Ausgangslage für das Rückspiel war im Grunde aussichtslos. Nicht mal 10 000 Zuschauer kamen ins Weserstadion, sie alle erwarteten im Grunde nichts, bekamen aber ein grandioses Spiel geboten. Eines der Wunder von der Weser. Werder gewann 4:0, und Baumann war es, der den Treffer zum egalisierenden 3:0 erzielt hatte. Ein großer Moment für den damals noch jungen Profi.

Wäre es in der Geschichte beider Clubs bei diesen Duellen geblieben, würde Baumanns Herz beim Gedanken an Olympique Lyon wohl immer noch Purzelbäume schlagen. Aber es kam auch noch die Saison 2004/05. Werder war als Double-Sieger ins Achtelfinale der Champions League vorgedrungen, bekam dort aber vom damaligen Serienmeister Frankreichs den Hintern versohlt. Und zwar gleich zweimal. 0:3 daheim, 2:7 in Lyon – es war ernüchternd. Baumann hatte das Heimspiel verpasst, das Debakel bei Olympique – bis heute die höchste Bremer Pleite in der Königsklasse – musste er jedoch hautnah miterleben. „Das war nicht so schön, aber trotzdem auch eine gute Erfahrung“, sagt der Bremer Manager heute.

Allerdings eine, die man nicht unbedingt nochmal machen muss. Auch nicht in einem Testspiel. Aber das ist nicht der Grund, weshalb Werder in Spanien nicht gegen den Trainingsnachbarn antritt. Lyon ist in der Vorbereitung einfach schon etwas weiter als die Bremer und nur noch zwei, drei Tage in Algorfa. Die Bremer wollten aber von vornherein nur gegen Ende des Trainingslagers testen und treten deshalb am Sonntag zunächst gegen Royal Antwerpen (11.00 Uhr) und anschließend gegen Twente Enschede (15.00 Uhr) an. Lyon bleibt folglich nur eine Erinnerung.

Trainingslager Tag 1

Werder-Trainingslager Tag 1
Werder-Trainingslager Tag 1 © Knips
Werder-Trainingslager Tag 1
Werder-Trainingslager Tag 1 © Gumz
Werder-Trainingslager Tag 1
Werder-Trainingslager Tag 1 © Gumz
Werder-Trainingslager Tag 1
Werder-Trainingslager Tag 1 © Gumz
Werder-Trainingslager Tag 1
Werder-Trainingslager Tag 1 © Gumz
Werder-Trainingslager Tag 1
Werder-Trainingslager Tag 1 © Gumz
Werder-Trainingslager Tag 1
Werder-Trainingslager Tag 1 © Gumz
Werder-Trainingslager Tag 1
Werder-Trainingslager Tag 1 © Gumz
Werder-Trainingslager Tag 1
Werder-Trainingslager Tag 1 © Gumz
Werder-Trainingslager Tag 1
Werder-Trainingslager Tag 1 © Gumz
Werder-Trainingslager Tag 1
Werder-Trainingslager Tag 1 © Gumz
Werder-Trainingslager Tag 1
Werder-Trainingslager Tag 1 © Gumz

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Der dritte und letzte Tag des Schützenfestes war auch gleichzeitig der Höhepunkt. Der König ist tot, es lebe der König. Philip Sander gab seine Kette …
Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Twistringen - Mehrere tausend Zuschauer jubeltem dem Umzug sowie König Philip und Königin Melanie am Sonntagnachmittag zu. Da lag vor allem hinter …
Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Schützenfest startet mit Jugendschießen und Feuerwerk

Mit einem gigantischen Feuerwerk sowie unzähligen Besuchern erreichte der erste Schützenfesttag in Twistringen seinen Höhepunkt. Kinder- und …
Schützenfest startet mit Jugendschießen und Feuerwerk

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Weyhe - Auf eine 900 Kilometer lange Radtour entlang der Nord- und Ostseeküste hat sich die Weyherin Kea Hinsch begeben, um auf das Problem …
19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Meistgelesene Artikel

Kainz' Weg zum Führungsspieler

Kainz' Weg zum Führungsspieler

Diagne-Berater lobt Werders Verhalten

Diagne-Berater lobt Werders Verhalten

Verletzt: Johannsson reist ab

Verletzt: Johannsson reist ab

Gerüchte-Ticker: Doch kein Bremer Interesse an Matousek

Gerüchte-Ticker: Doch kein Bremer Interesse an Matousek