Das Werder-Training am Mittwoch in Blankenhain

1 von 38
Eine Trainingseinheit stand am Mittwoch für die Werder-Profis in Blankenhain auf dem Programm. Ab 10 Uhr trainierte die Mannschaft nach der 1:2-Niederlage gegen Red Bull Leipzig, um die Negativserie möglichst schon beim ächsten Test am Donnerstagabend gegen Erfurt zu beenden. Außer Tom Trybull standen alle Spieler auf dem Platz. Auch Clemens Fritz, der zuletzt leichte muskuläre Probleme hatte, trainierte mit dem Team. Richard Strebinger brach das Training wegen Rückenproblemen ab und setzt vermutlich wenige Tage aus.
2 von 38
Eine Trainingseinheit stand am Mittwoch für die Werder-Profis in Blankenhain auf dem Programm. Ab 10 Uhr trainierte die Mannschaft nach der 1:2-Niederlage gegen Red Bull Leipzig, um die Negativserie möglichst schon beim ächsten Test am Donnerstagabend gegen Erfurt zu beenden. Außer Tom Trybull standen alle Spieler auf dem Platz. Auch Clemens Fritz, der zuletzt leichte muskuläre Probleme hatte, trainierte mit dem Team. Richard Strebinger brach das Training wegen Rückenproblemen ab und setzt vermutlich wenige Tage aus.
3 von 38
Eine Trainingseinheit stand am Mittwoch für die Werder-Profis in Blankenhain auf dem Programm. Ab 10 Uhr trainierte die Mannschaft nach der 1:2-Niederlage gegen Red Bull Leipzig, um die Negativserie möglichst schon beim ächsten Test am Donnerstagabend gegen Erfurt zu beenden. Außer Tom Trybull standen alle Spieler auf dem Platz. Auch Clemens Fritz, der zuletzt leichte muskuläre Probleme hatte, trainierte mit dem Team. Richard Strebinger brach das Training wegen Rückenproblemen ab und setzt vermutlich wenige Tage aus.
4 von 38
Eine Trainingseinheit stand am Mittwoch für die Werder-Profis in Blankenhain auf dem Programm. Ab 10 Uhr trainierte die Mannschaft nach der 1:2-Niederlage gegen Red Bull Leipzig, um die Negativserie möglichst schon beim ächsten Test am Donnerstagabend gegen Erfurt zu beenden. Außer Tom Trybull standen alle Spieler auf dem Platz. Auch Clemens Fritz, der zuletzt leichte muskuläre Probleme hatte, trainierte mit dem Team. Richard Strebinger brach das Training wegen Rückenproblemen ab und setzt vermutlich wenige Tage aus.
5 von 38
Eine Trainingseinheit stand am Mittwoch für die Werder-Profis in Blankenhain auf dem Programm. Ab 10 Uhr trainierte die Mannschaft nach der 1:2-Niederlage gegen Red Bull Leipzig, um die Negativserie möglichst schon beim ächsten Test am Donnerstagabend gegen Erfurt zu beenden. Außer Tom Trybull standen alle Spieler auf dem Platz. Auch Clemens Fritz, der zuletzt leichte muskuläre Probleme hatte, trainierte mit dem Team. Richard Strebinger brach das Training wegen Rückenproblemen ab und setzt vermutlich wenige Tage aus.
6 von 38
Eine Trainingseinheit stand am Mittwoch für die Werder-Profis in Blankenhain auf dem Programm. Ab 10 Uhr trainierte die Mannschaft nach der 1:2-Niederlage gegen Red Bull Leipzig, um die Negativserie möglichst schon beim ächsten Test am Donnerstagabend gegen Erfurt zu beenden. Außer Tom Trybull standen alle Spieler auf dem Platz. Auch Clemens Fritz, der zuletzt leichte muskuläre Probleme hatte, trainierte mit dem Team. Richard Strebinger brach das Training wegen Rückenproblemen ab und setzt vermutlich wenige Tage aus.
7 von 38
Eine Trainingseinheit stand am Mittwoch für die Werder-Profis in Blankenhain auf dem Programm. Ab 10 Uhr trainierte die Mannschaft nach der 1:2-Niederlage gegen Red Bull Leipzig, um die Negativserie möglichst schon beim ächsten Test am Donnerstagabend gegen Erfurt zu beenden. Außer Tom Trybull standen alle Spieler auf dem Platz. Auch Clemens Fritz, der zuletzt leichte muskuläre Probleme hatte, trainierte mit dem Team. Richard Strebinger brach das Training wegen Rückenproblemen ab und setzt vermutlich wenige Tage aus.
8 von 38
Eine Trainingseinheit stand am Mittwoch für die Werder-Profis in Blankenhain auf dem Programm. Ab 10 Uhr trainierte die Mannschaft nach der 1:2-Niederlage gegen Red Bull Leipzig, um die Negativserie möglichst schon beim ächsten Test am Donnerstagabend gegen Erfurt zu beenden. Außer Tom Trybull standen alle Spieler auf dem Platz. Auch Clemens Fritz, der zuletzt leichte muskuläre Probleme hatte, trainierte mit dem Team. Richard Strebinger brach das Training wegen Rückenproblemen ab und setzt vermutlich wenige Tage aus.

Eine Trainingseinheit stand am Mittwoch für die Werder-Profis in Blankenhain auf dem Programm. Ab 10 Uhr trainierte die Mannschaft nach der 1:2-Niederlage gegen Red Bull Leipzig, um die Negativserie möglichst schon beim ächsten Test am Donnerstagabend gegen Erfurt zu beenden.

Das könnte Sie auch interessieren

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Die Superstars des Fußballs zeigen nicht nur auf dem Platz ihr Können, sondern auch ihren Reichtum auf der Straße. Wir zeigen Ihnen die Autos der …
WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Das Public Viewing an der Freudenburg in Bassum erfreute sich beim WM-Spiel Deutschland gegen Mexiko großer Beliebtheit. Entsprechend enttäuscht …
Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Die Anreise-Welle rollt - das Hurricane-Gelände ist geöffnet

Am Donnerstag ist Anreisetag beim Hurricane: Per Bahn und mit dem Auto fahren die meisten Musikfans nach Scheeßel. Rund um das Gelände am Eichenring …
Die Anreise-Welle rollt - das Hurricane-Gelände ist geöffnet

Tag des offenen Hofes bei Familie Holste in Martfeld

Anlässlich des niedersachsenweiten „Tags des offenen Hofes“ öffneten am Sonntag auch Henning und Anja Holste die Türen ihres landwirtschaftlichen …
Tag des offenen Hofes bei Familie Holste in Martfeld

Meistgelesene Artikel

Deich-Happen: Ulisses Garcia sagt Tschüss

Deich-Happen: Ulisses Garcia sagt Tschüss

Kevin Schumacher stürmt für Werders U23

Kevin Schumacher stürmt für Werders U23

Werder testet gegen 1. FC Köln

Werder testet gegen 1. FC Köln

SGE-Sportdirektor Hübner bestätigt Interesse an Ex-Bremer Wiedwald

SGE-Sportdirektor Hübner bestätigt Interesse an Ex-Bremer Wiedwald