Die Sommerpause ist vorbei

Aufgepasst: Am Sonntag zeigt sich der neue SV Werder

+
Endlich wieder Werder gucken: Am Sonntag starten Kohfeldts Elf in das erste öffentliche Training.

Bremen - Dieser Termin könnte fanfreundlicher kaum sein. Der SV Werder Bremen startet zwar offiziell schon am Freitag in die Vorbereitung auf die neue Saison, aber die erste öffentliche Trainingseinheit wurde von Trainer Florian Kohfeldt erst für Sonntag angesetzt.

Es muss sich also kein Fan extra frei nehmen, um den neuen SV Werder für die Spielzeit 2019/20 zu sehen. Los geht es um 15.30 Uhr auf Platz 12 am Weserstadion.

Werder Bremen: Nicht alle Profis beim ersten Training

Alle Profis werden allerdings noch nicht vor Ort sein. Die Eggesteins sind zum Beispiel noch bei der U21-EM im Einsatz. Auch einige Nationalspieler haben noch etwas länger Urlaub als die Kollegen. Dafür ist definitiv Niclas Füllkrug dabei, der bislang einzige echte Neuzugang. Den Stürmer hat Werder für eine Ablöse von 6,5 Millionen Euro aus Hannover zurück an die Weser geholt. 

Benjamin Goller ist zwar auch neu, gilt aber nicht als Sofortverstärkung für die Bundesliga-Mannschaft. Der junge Ex-Schalker darf sich aber im Sommer bei den Profis beweisen, genauso wie die Werder-Talente Simon Straudi, Ilia Gruev und David Philipp. Sie werden zusammen mit ihren prominenten Kollegen am Freitag und am Samstag Leistungstests im Weserstadion absolvieren, ehe es dann am Sonntag erstmals gemeinsam nach draußen auf den Platz geht.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Gut gewappnet durch die Erkältungssaison

Gut gewappnet durch die Erkältungssaison

Warum das Fischessen so gesund ist

Warum das Fischessen so gesund ist

Schwedische Küche ist allererste Sahne

Schwedische Küche ist allererste Sahne

Meistgelesene Artikel

Johannes Eggestein über seine Mittelfeld-Rolle: „Ich kann das spielen“

Johannes Eggestein über seine Mittelfeld-Rolle: „Ich kann das spielen“

Romano Schmid glänzt, aber Leo Bittencourt ist im Weg - Baumann spricht über Rückkehr des Leihspielers

Romano Schmid glänzt, aber Leo Bittencourt ist im Weg - Baumann spricht über Rückkehr des Leihspielers

Ungewisse Zukunft bei Werder-Angreifer Fin Bartels

Ungewisse Zukunft bei Werder-Angreifer Fin Bartels

Verletzter Torjäger Füllkrug bedankt sich bei Klose

Verletzter Torjäger Füllkrug bedankt sich bei Klose

Kommentare