Frauen-Bundesliga

Toth rettet das Remis – 2:2

Freiburg - Nach zuvor drei Niederlagen am Stück hat Aufsteiger Werder Bremen in der Frauen-Bundesliga wieder gepunktet. Beim SC Freiburg gelang ein 2:2 – es war das erste Remis der Saison. Marie-Luise Eta hatte den SV Werder nach zwölf Minuten mit einem Schlenzer in Führung gebracht.

Zwei Tore von Freiburgs Lina (25., 58.) drehten jedoch die Partie, ehe Gabriella Toths erster Bundesliga-Treffer noch das Remis rettete (74.). „Ich bin sehr zufrieden mit dem Punktgewinn, den wir uns hart erkämpft haben“, sagte Werder-Trainer Steffen Rau: „Ich kann der Truppe wieder nur ein Kompliment machen.“ Nach fünf Spieltagen liegen die Liga-Neulinge aus Bremen mit vier Punkten auf Tabellenplatz acht.

csa

Rubriklistenbild: © nph

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare