Nach Kahnbeinbruch und zwei Monaten Pause

Zetterer zurück im Training

+
Werder-Keeper Zetterer wieder im Training.

Bremen - Die Torwartsituation bei Werder Bremen hat sich etwas entspannt. Michael Zetterer konnte nach seinem Kahnbeinbruch und zwei Monaten Pause am Donnerstag erstmals wieder am Torwarttraining teilnehmen.

„Es war ein softer Einstieg, aber ich konnte schon viele Übungen aus dem ganz normalen Torwarttraining mitmachen. So gesehen war es die erste Einheit für mich, denn bis heute konnte ich nur individuell mit U23-Towart-Coach Manuel Klon trainieren", sagte der 20-jährige Keeper gegenüber werder.de, um anzufügen: „Ich hoffe, dass der komplette Einstieg nicht mehr allzu lang auf sich warten lässt."

Auch Raphael Wolf will „zeitnah“ wieder ins volle Trainingsprogramm einsteigen. Der 27-Jährige befindet nach seiner Hüft-OP vor sechs Wochen immer noch im Reha-Programm. Zum Pflichtspielstart am 8. August hofft er aber, wieder einsatzfähig zu sein.

Der Stammplatz zwischen den Pfosten dürfte allerdings an Felix Wiedwald vergeben sein. Der Keeper, der im Sommer von Frankfurt zurück an die Weser gewechselt war, hat bisher die komplette Vorbereitung mitgemacht - und bei seinen Einsätzen in den Testspielen überzeugt.

Training am Donnerstag

mib

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Kommentare