„Woche für Woche weiterentwickelt“

Delaney spricht sich für Kohfeldt aus

+
Thomas Delaney sieht unter Trainer Florian Kohfeldt eine große Entwicklung bei Werder Bremen.

Bremen - Florian Kohfeldt ist bei Werder Bremen der Weihnachtstrainer. Als der 35-Jährige nach der Entlassung von Alexander Nouri übernahm, stattete ihn der Verein zunächst nur mit einem Vertrag bis zur Winterpause aus.

Vier Spiele hat Kohfeldt schon hinter, vier noch vor sich. Und wenn es nach Thomas Delaney geht, darf der Coach gerne noch länger auf der Bremer Bank Platz nehmen. „Ich sehe, dass die Zusammenarbeit sehr gut ist. Wir sind vom ersten Tag an besser, seitdem Florian Kohfeldt da ist“, sagte der Mittelfeldspieler bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund am Donnerstag und sprach sich damit für eine Weiterbeschäftigung des Cheftrainers aus. „Wir haben uns Woche für Woche weiterentwickelt.“

Delaneys „super Gefühl“ in Spielen unter Kohfeldt

Von den vier Spielen, die Werder unter Kohfeldt bestritten hat, hat Werder zwei gewonnen (Hannover, Stuttgart) und zwei unglücklich verloren (Frankfurt, Leipzig). Unter dem neuen Trainer habe sich ein ein neuer Schwung eingestellt, betonte Delaney. „In diesen vier Spielen hatte ich ein super Gefühl“, sagte der 26-Jährige. „Wir haben zwar nicht alle Punkte, die wir wollten, aber waren nah dran.“

Der Druck sei zwar noch hoch beim Tabellen-17., Mut mache es Delaney allerdings, dass Werder ausgerechnet das bisher schwächste Spiel unter Kohfeldt, das gegen Stuttgart, mit 1:0 gewonnen habe. Jetzt geht der Däne auch mit Optimismus ins schwere Auswärtsspiel beim BVB: „Ich wüsste nicht, warum wir nicht gegen Dortmund gewinnen können.“ Die Siegermentalität, die Kohfeldt von seinen Spielern verlangt, hat Delaney auf jeden Fall bereits verinnerlicht.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Putin streitet Einmischung in US-Wahl ab

Putin streitet Einmischung in US-Wahl ab

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Eggestein und Sargent: Hat das Duell um die Zukunft schon begonnen?

Eggestein und Sargent: Hat das Duell um die Zukunft schon begonnen?

„Kurzes Ärgernis" kostet die makellose Bilanz

„Kurzes Ärgernis" kostet die makellose Bilanz

VW bleibt Werder-Sponsor, Vertrag steht aber noch nicht

VW bleibt Werder-Sponsor, Vertrag steht aber noch nicht

Trainingslager-Ticker: Teambuilding mit Max Kruse Racing

Trainingslager-Ticker: Teambuilding mit Max Kruse Racing

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.