Nach dem Hannover-Spiel

Delaney: „Nur ein Ausrutscher“

+
Thomas Delaney sieht nach der Niederlage bei Hannover keine Gefahr, dass es für Werder nochmal eng werden könnte.

Bremen - Thomas Delaney machte einen müden Eindruck, als er Samstagvormittag zur Gesprächsrunde mit Journalisten erschien.

Vielleicht war es aber auch noch die Niedergeschlagenheit nach dem 1:2 bei Hannover, die den dänischen Mittelfeldspieler matt wirken ließ.

Herr Delaney, es hatte in Hannover den Anschein, als hätte das Bremer Team nach scheinbar geschafftem Klassenerhalt einen Gang zurückgeschaltet.

Thomas Delaney: Das nach nur einem Spiel zu behaupten, ist zu früh. Wenn es so sein sollte, dann war das 1:2 eine Erfahrung zur rechten Zeit, denn dann können wir das Problem noch einfangen, bevor es wirklich eines wird. Es ist unsere Aufgabe, jetzt nicht in ein Vakuum zu geraten, weil nach oben und nach unten nichts mehr geht.

Sie glauben nicht, dass es für Werder in der Tabelle nochmal eng werden könnte?

Delaney: Ich sehe da keine große Gefahr und habe auch keine Angst.

Werder war mit einer Serie von fünf Spielen ohne Niederlage nach Hannover gefahren, „96“ hatte dagegen fünfmal in Folge nicht gewonnen. Waren Sie sich Ihrer Sache zu sicher?

Delaney: Vielleicht hatten wir ein mentales Problem, weil im Vorfeld alles für einen Werder-Sieg sprach. Aber wir wussten, dass Hannover in dem Spiel nichts zu verlieren hatte und entsprechend auftreten würde – trotzdem haben wir kein Gegenmittel auf den Platz gebracht. Wir haben nicht darauf reagiert , dann siehst du am Ende dumm aus. Es ist lange her, dass wir so eine Leistung gezeigt haben. Leider ist es passiert.

Das Ergebnis ist auch ein Dämpfer für die frisch erarbeitete Begeisterung um den neuen SV Werder.

Delaney: Wir sind immer noch in einer guten Form, daran sollten wir immer denken. Dieses Spiel sollte nur ein Ausrutscher für uns gewesen sein.

Schon gelesen?

Sebastian Langkamp zweimal einen Tick zu spät

Taktik-Analyse: 96-Pressing zu stark - Breitenreiter coacht Kohfeldt aus

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Meistgelesene Artikel

Oben festgesetzt, aber trotzdem nicht spitze?

Oben festgesetzt, aber trotzdem nicht spitze?

Eiskalt und sehr erwachsen

Eiskalt und sehr erwachsen

Kohfeldts Zuspruch für Eigentor-Pechvogel Beijmo

Kohfeldts Zuspruch für Eigentor-Pechvogel Beijmo

Gerüchte-Ticker: Werder an kroatischem Verteidiger interessiert?

Gerüchte-Ticker: Werder an kroatischem Verteidiger interessiert?

Kommentare