Vor dem Freiburg-Spiel

Delaney dabei, Sane fehlt im Abschlusstraining

+
Hinter Lamine Sane steht noch eine Fragezeichen, Thomas Delaney ist fit für Freiburg.

Bremen - Werders Mittelfeldspieler Thomas Delaney stand am Freitagnachmittag wieder auf dem Platz.

Der Däne, der zuletzt wegen eines Schlags aufs Knie aussetzen musste, absolvierte das Abschlusstraining vor der Partie gegen den SC Freiburg. 

Und auch Niklas Moisander machte die Einheit komplett mit. Cheftrainer Nouri hatte dem Verteidiger am Donnerstag nach langwieriger Muskelverletzung wieder einen Kaderplatz in Aussicht gestellt.

Nicht dabei war indes Lamine Sane. Der Innenverteidiger konnte zuletzt ebenfalls wegen Knieproblemen nicht mitwirken und fehlte auch am Freitag. Wie Werder mitteilte, trainierte der Senegalese aber individuell. Ob er gegen die Breisgauer zur Verfügung steht, ist noch nicht klar. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

tst/csa

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer

Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Meistgelesene Artikel

Beijmo, Möhwald und Co: So machen sich die Neuzugänge

Beijmo, Möhwald und Co: So machen sich die Neuzugänge

Suche nach Pavlenka-Ersatz stockt offenbar

Suche nach Pavlenka-Ersatz stockt offenbar

Sargent: „Es fühlt sich wie zu Hause an“

Sargent: „Es fühlt sich wie zu Hause an“

Gerüchte-Ticker: Werder mit Interesse an Bolingoli-Mbombo?

Gerüchte-Ticker: Werder mit Interesse an Bolingoli-Mbombo?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.