Test gegen Odense BK, Trainingslager in Belek

+
Werder-Profis testen am Freitag gegen Odense BK

Bremen - Werder Bremen nutzt die Länderspielpause für ein Testspiel gegen den dänischen Erstligisten Odense BK. Die Partie wird am Freitag auf Platz 11 ausgetragen. Auch für die Winterpause gibt es bereits Pläne: Es geht ins Trainingslager nach Belek.

„Wir wollen im Rhythmus bleiben und die Abläufe auf dem Platz weiter festigen", begründet Werder-Coach Viktor Skripnik die Ansetzung des Testspiels gegen Odense BK. Anpfiff ist am Freitag um 17.30 Uhr auf Platz 11. Mit Sebastian Prödl, Zlatko Junuzovic, Izet Hajrovic und Theodor Gebre Selassie werden allerdings einige Stammspieler aufgrund ihrer Länderspieleinsätze fehlen. Odense BK belegt zurzeit den elften Platz in der dänischen Superligaen.

Auch für die Winterpause steht die Planung: Die Grün-Weißen reisen vom 6. bis zum 14. Januar in die türkische Riviera nach Belek, wie der Bundesligist auf seiner Homepage mitteilte. Nach dem letztjährigen Winter-Trainingscamp im spanischen Jerez de la Frontera wird es für Werder bereits der 13. Aufenthalt in Belek sein. „Ich war bereits einige Male als Spieler in Belek und kenne die Verhältnisse dort. Hotels und Trainingsplätze, aber vor allem auch die Auswahl der Testspielgegner vor Ort, das passt", so Skripnik. Gegner und genaue Termine für die Testspiele stehen aber noch nicht fest.
mib

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Das große Pizarro-Rätsel: Startet er noch mal durch?

Das große Pizarro-Rätsel: Startet er noch mal durch?

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Jetzt ist es fix: Sternberg wechselt doch nach Budapest

Jetzt ist es fix: Sternberg wechselt doch nach Budapest

Kommentare