Talente sichern

Bremen - Erst Johannes Eggestein (17), dann Niklas Schmidt (18) und Luca Plogmann (16) – Werder hatte zuletzt sehr junge Trainingsgäste. Aus gutem Grund, denn die Konkurrenz aus der Bundesliga und Clubs aus den europäischen Topligen sind heiß auf diese Werder-Talente.

„Wir zeigen, dass es hier den kürzesten Weg zu den Profis gibt. Anders als bei anderen Clubs“, erklärt Coach Viktor Skripnik und fügt einen Rat an: „Geld spielt auch eine wichtige Rolle im Leben, aber Werder ist immer noch ein attraktiver Club. Warum sollen wir nicht mit diesen Spielern den nächsten Schritt gehen?“

kni

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Wiedwalds Rolle unklar

Wiedwalds Rolle unklar

Werder geht am Ende die Puste aus

Werder geht am Ende die Puste aus

Kommentare