Syndesmosebandanriss bei Werders Spanier

Galvez fehlt mehrere Wochen

+
Alejandro Galvez musste gegen Leverkusen verletzt vom Platz.

Bremen - Das tut Werder richtig weh! Die Verletzung, die sich Alejandro Galvez beim 2:1 gegen Leverkusen am Sonntag ohne Einwirkung eines Gegenspielers zugezogen hatte, entpuppte sich gestern Abend als Anriss des Syndesmosebandes im rechten Sprunggelenk. Die Bremer müssen auf jeden Fall mehrere Wochen auf den 25-jährigen Spanier verzichten.

Galvez hatte sich in den ersten drei Partien der Rückrunde blendend mit seinem neuen Nebenmann Jannik Vestergaard (22) verstanden, die beiden bildeten ein Bollwerk in Werders Innenverteidigung und ließen nur ganz wenig durchkommen. Gegen Leverkusen knickte Galvez dann aber zu Beginn der zweiten Halbzeit um und musste humpelnd vom Platz geführt werden. Nach intensiven Untersuchungen gab es gestern die niederschmetternde Diagnose.

Erster Kandidat, den Spanier zu ersetzen, ist Assani Lukimya. Der Kongolese war schon am Sonntag für Galvez in die Partie gekommen und hatte seine Sache gut gemacht. Eine weitere Alternative dürfte bald auch wieder Sebastian Prödl sein. Der Österreicher hat seinen Innenbandriss auskuriert und absolvierte gestern Vormittag mit den Reservisten zum ersten Mal wieder ein komplettes Mannschaftstraining. Wann er jedoch in den Kader zurückkehrt, ist offen.

Torjäger Franco Di Santo, der das Leverkusen-Spiel wegen Oberschenkelproblemen verpasst hatte, war auch gestern nicht auf dem Platz. Ebenso wie Fin Bartels, dessen Beschwerden an der Gesäßmuskulatur wieder schlimmer geworden sind. Ungewiss, wann die beiden mit dem Team trainieren und ob sie am Samstag gegen Augsburg spielen können.

mr/kni

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Kommentare