"Müssen ein deutliches Zeichen setzen"

Werder suspendiert Arnautovic und Elia

+
Eljero Elia und Marko Arnautovic sind suspendiert worden.

Bremen - Das ist hammerhart! Der SV Werder Bremen hat die Spieler Marko Arnautovic und Eljero Elia mit sofortiger Wirkung vom Trainings- und Spielbetrieb der Lizenzmannschaft suspendiert. Sie waren in der Nacht zu Freitag gegen 3 Uhr zu schnell auf der Autobahn unterwegs und wurden von der Polizei angehalten.

Kurz vor dem Bremer Kreuz auf der Autobahn A1 aus Richtung Osnabrück kommend waren die beiden Offensivakteure einer Polizeistreife aufgefallen, weil Arnautovic deutlich zu schnell fuhr (Siehe Bericht). Als Arnautovic gestoppt wurde, hielt ebenfalls der Wagen von Eljero Elia. Alkohol war bei dem Vorfall nicht im Spiel.

Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin äußert sich auf der Vereinsseite dazu: „Wir sind zutiefst enttäuscht. Wir brauchen Spieler, die sich zu 100 Prozent mit ihrem Beruf und der Aufgabe beim SV Werder beschäftigen. Wer zwei Tage vor einem wichtigen Spiel um drei Uhr nachts noch auf der Autobahn unterwegs ist, bei dem kann das nicht der Fall sein. Wir müssen ein deutliches Zeichen setzen", so der Geschäftsführer.

„Wir können ein solch unprofessionelles Verhalten in der Vorbereitung auf unsere Partie in Leverkusen nicht tolerieren und stellen die Spieler frei, bis die Situation mit den Beteiligten in Ruhe geklärt werden kann", begründet Cheftrainer Thomas Schaaf die Entscheidung.

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare