Werder Bremen landet auf Platz drei

Anfang: „Ein gutes Gefühl nach schweren Zeiten“ – Stimmen zum Werder-Sieg gegen den FC Ingolstadt

Werder Bremen auf Kurs: Die Stimmen zum Sieg in Ingolstadt von Trainer Markus Anfang und Co..
+
Werder Bremen auf Kurs: Die Stimmen zum Sieg in Ingolstadt von Trainer Markus Anfang und Co..

Ingolstadt – Der SV Werder Bremen hat beim FC Ingolstadt einen ungefährdeten 3:0-Sieg eingefahren und ist eine Woche vor dem Nordderby gegen den HSV auf Platz drei der 2. Bundesliga geklettert. Die Stimmen zum Spiel von Werder-Trainer Markus Anfang und Co..

Markus Anfang (Cheftrainer des SV Werder Bremen): „Es war insgesamt ein gutes Spiel und das gibt ein gutes Gefühl. Wenn das Ergebnis hinten raus auch passt und wir zu Null gespielt haben, gerade nach diesen schweren Zeiten, dann ist das natürlich sehr positiv. Das einzige, was wir uns vorwerfen können, ist, dass wir in den letzten 20 Minuten etwas zu nachlässig waren in der Defensive und die eine oder andere Chance zugelassen haben. Aber insgesamt war das ein guter Auftritt. Wie schnell die Jungs das teilweise durchgespielt haben - wir haben das offensiv heute gut gelöst. Ich glaube, dass ist dann auch schwer zu verteidigen. Gegen Ende hätten wir noch das eine oder andere Tor schießen können. Da haben wir noch Potenzial nach oben."

Werder Bremen gewinnt in Ingolstadt - die Stimmen zum Spiel von Trainer Markus Anfang und Co.

Mitchell Weiser (Torschütze zum 2:0 für Werder): „Es ist sehr schön, dass wir gewonnen haben und ich ein Tor schießen konnte. Trotzdem können wir noch ein paar Sachen verbessern – auch ich selbst. Ich muss erst mal reinkommen, ich war schon ziemlich platt. Bis ich in der Spielfitness bei 100 Prozent bin, dauert es noch ein bisschen. Daran werde ich natürlich arbeiten. Da waren noch ein paar einfache Ballverluste bei mir dabei – und wie wir im allgemeinen zusammenspielen, das geht auch noch besser. Es hat in ein paar Situationen auch gut geklappt, aber das müssen wir und auch ich noch perfektionieren. Ich nehme die 2. Liga an. Es ist Fußball, es ist dann egal, in welcher Liga. Es hat mir Spaß gemacht, wieder auf dem Platz zu stehen. Wir haben gewonnen. Das ist das, was zählt. Es war das erste Spiel für mich. Wir haben eine junge Mannschaft, es sind viele neue Gesichter dabei. Da werde ich jetzt keine Parolen ausrufen. Wir schauen von Spiel zu Spiel. Heute war ein guter Anfang.“

Werder Bremen-Torschütze Marvin Ducksch: Daran müssen wir noch arbeiten

Marvin Ducksch (Torschütze zum 3:0 für Werder Bremen): „Ich bin sehr glücklich, dass ich der Mannschaft erneut helfen konnte. Es freut mich, dass wir wieder gut in die Abläufe reingekommen sind. Wir haben uns einiges vorgenommen und wollten von Beginn an das Spiel übernehmen, gleichzeitig aber auch in der Verteidigung gut organisiert bleiben. Die ersten 45 Minuten waren richtig gut, in der zweiten Hälfte haben wir dann ein bisschen nachgelassen. Daran müssen wir arbeiten, dass wir das Spiel über 90 Minuten durchziehen."

*Mit Material von Sky und Werder.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

Meistgelesene Artikel

Nach Streik-Posse: Werder-Profi Friedl wechselt seinen Berater

Nach Streik-Posse: Werder-Profi Friedl wechselt seinen Berater

Nach Streik-Posse: Werder-Profi Friedl wechselt seinen Berater
Werder wechselt auf „2G“ - so funktioniert‘s

Werder wechselt auf „2G“ - so funktioniert‘s

Werder wechselt auf „2G“ - so funktioniert‘s
Denkzettel für Marco Friedl? Werder-Coach Anfang widerspricht: „Ich habe das nie in die Welt gesetzt“

Denkzettel für Marco Friedl? Werder-Coach Anfang widerspricht: „Ich habe das nie in die Welt gesetzt“

Denkzettel für Marco Friedl? Werder-Coach Anfang widerspricht: „Ich habe das nie in die Welt gesetzt“
Veljkovic plötzlich Übergangs-Kapitän bei Werder: „Mannschaft führen – Das kann ich!“

Veljkovic plötzlich Übergangs-Kapitän bei Werder: „Mannschaft führen – Das kann ich!“

Veljkovic plötzlich Übergangs-Kapitän bei Werder: „Mannschaft führen – Das kann ich!“

Kommentare