Vom Trainer verbannt, vom Trainer gelobt

Startelf-Comeback für Junuzovic?

+
Zuletzt nur Reservist, dennoch wird Zlatko Junuzovic bei Coach Skripnik weiter als „wichtiger Mann“ geführt.

Bremen - In den österreichischen Medien hat Zlatko Junuzovic zuletzt nicht viel Schönes über sich lesen können. Die einen erzählten die Geschichte, dass sein Landsmann Florian Grillitsch ihn mittlerweile teamintern überholt habe. Die anderen berichteten, dass der Ingolstadt-Österreicher Lukas Hinterseer ihn mit dem verwandelten Elfmeter zum 2:0 gegen Werder „ins Schlamassel“ geschossen hat.

Beides ist nicht falsch. Und wenn Junuzovic von Bremens Coach Viktor Skripnik weiter auf die Bank gesetzt werden sollte, wird die Serie der Negativstorys nicht abreißen.

Die Frage ist: Was hat Skripnik jetzt mit Junuzovic vor? Es ist überraschend, dass der in der vergangenen Saison überragende Mann nun schon zwei Mal in Folge nicht in der Startelf stand. Gegen Darmstadt 98 könnte sich das am Samstag aber wieder ändern. Skripnik: „Junuzovic ist der Mann, der uns weiterbringen und retten soll. Ich bin zu hundert Prozent mit seinem Einsatz im Training zufrieden. Er ist ein wichtiger Mann für uns.“ Diese Aussage ist zwar noch keine Garantie, deutet aber auf ein Startelf-Comeback des 28-Jährigen hin.

Dass Junuzovic, der in der Hinrunde deutlich unter Form gespielt hatte, zuletzt nur eine Nebenrolle zukam, hatte unterschiedliche Gründe. Mit Junuzovic ging Werder in Gladbach 1:5 unter, als er wegen seiner Schulterprobleme im Pokalspiel in Leverkusen geschont wurde, gewann Werder aber 3:1. Gegen Hoffenheim war er dann außen vor und wurde in Ingolstadt Opfer eines Taktikfehlgriffs des Trainers. Das wird gegen Darmstadt vermutlich nicht noch einmal passieren.
csa

Werder-Training am Dienstag

Mehr zum Thema:

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Kommentare