Negative Bilanz

Bericht: Werder macht Sechs-Millionen-Minus

+
Thomas Eichin, der Geschäftsführer Sport bei Werder Bremen.

Bremen - Sportlich und finanziell läuft es bei Werder Bremen derzeit nicht gut. Fünf Niederlagen in der Bundesliga in Folge und die Jahresbilanz schreibt rote Zahlen. Die sind laut "Bild"-Zeitung sogar höher als angenommen: Werder soll sechs Millionen Euro Minus machen.

Klaus Filbry, der Vorsitzende der Geschäftsführung, hatte bereits vor Wochen angedeutet, dass es erneut ein Minus in der Bilanz geben wird. Wie hoch der Verlust aber ausfallen wird, war nicht bekannt.

Werder Bremen hatte bisher dreimal in Serie eine negative Jahresbilanz: 2011/12 waren es sage und schreibe 13,9 Millionen, 2012/13 dann 7,9 Millionen und 2013/14 verkündete der Fußball-Bundesligist ein Minus von 9,8 Millionen.

Nun soll laut "Bild"-Zeitung am 16. November auf der Mitgliederversammlung der nächste große Fehlbetrag bekannt gegeben werden: 6,0 Millionen. Das Eigenkapital von Werder Bremen liegt derzeit bei 6,3 Millionen. Stimmen die Zahlen, wären nur noch 300.000 Euro übrig.

Auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel beim FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr) sagte Thomas Eichin, dass Werder-Boss Klaus Filbry in Kürze eine Stellungnahme dazu abgibt. Eichin selbst merkte an, dass es bei Werder derzeit nunmal keine Millionen im Plus gebe. Der Kurs sei mit dem Aufsichtsrat abgestimmt und werde beibehalten. "Der wird durchgezogen und der ist auch in Ordnung", so Eichin. Man habe alles im Griff und es sei alles in Ordnung.

"Jedes Jahr im Oktober kommen vor der Mitgliederversammlung diese Zahlen", merkte Eichin zum Konsolidierungs-Kurs der Bremer an. Wichtig sei, dass es einen finanziellen Konsolidierungskurs gebe.

 pfa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare