Vor dem 17. Spieltag: Ein Blick zurück

So liefen die letzten fünf Bundesliga-Spiele von Werder gegen Köln

So liefen die letzten fünf Bundesliga-Spiele des SV Werder Bremen gegen den 1. FC Köln.
+
So liefen die letzten fünf Bundesliga-Spiele des SV Werder Bremen gegen den 1. FC Köln.

Für den SV Werder Bremen geht es nach der derben 0:5-Klatsche zu Hause gegen Mainz 05 nun im letzten Spiel vor der Winterpause gegen den 1. FC Köln weiter. Aber wie schlugen sich die Bremer eigentlich zuletzt gegen die Geißböcke? Wir blicken auf die letzten fünf Bundesliga-Spiele zurück.

Ein Blick auf die Gesamtbilanz zwischen dem SV Werder Bremen und den 1. FC Köln zeigt, wie ausgeglichen die Begegnungen beider Clubs ausgefallen sind. 92 Mal trafen sie in der Liga bislang aufeinander, 34 Siege gehen davon aufs Konto der Grün-Weißen, die gleiche Anzahl an Siegen aber auch auf das der Domstädter. Hinzu kommen 24 Remis.

Hier entlang geht's zum Live-Ticker der Partie zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Köln – los geht's am Samstag um 14.30 Uhr mit den Aufstellungen beider Mannschaften.

Bundesliga – Montag, 12. März 2018: Werder Bremen – 1. FC Köln 3:1

Rashicas Premieren-Tor beim Sieg im Weserstadion

Im bisher letzten Aufeinandertreffen zwischen dem SV Werder Bremen und dem 1. FC Köln gab es ein Happy End für die Mannschaft von Florian Kohfeldt. Beim ersten Sieg gegen die Geißböcke seit 2011 avancierte Milot Rashica zum Spieler des Spiels, der vor allem mit seinem Premieren-Tor für die Grün-Weißen glänzte (58.). Vor ihm hatten aber bereits Milos Veljkovic (33.) und Yuya Osako (53.) getroffen, der Japaner stand damals aber noch bei Köln unter Vertrag. Nach einem zwischenzeitlichen 1:1 konnte Rashica die Bremer also wieder in Führung schießen. Kurz vor dem Schlusspfiff machte Maximilian Eggestein dann alles klar (90.).

Tore: 1:0 Veljkovic (33), 1:1 Osako (53.), 2:1 Rashica (58.), 3:1 M. Eggestein (90.)

Bundesliga – Sonntag, 22. Oktober 2017: 1. FC Köln – Werder Bremen 0:0

Krisenduell zwischen Werder und Köln endet torlos

Saison 2017/18, neunter Spieltag, Werder Bremen als 17. der Tabelle mit vier Punkten traf auf das Schlusslicht, den 1. FC Köln mit einem Punkt. Und die Partie entpuppte sich wie erwartet als kampfbetont mit wenig spielerischer Klasse sowie einer hohen Fehlerquote. Die Schlussphase hatte es in sich: Zuerst vollbrachte der Kölner Serhou Guirassy das Kunststück, den Ball nach einer Flanke aus zwei Metern nicht im leeren Bremer Tor unterzubringen (87.), dann rettete Konstantin Rausch auf der anderen Seite nach einem Kopfball von Thomas Delaney auf der Linie (90.+1). Am Ende blieb es beim torlosen 0:0, mit dem Werder etwas besser leben konnte.

Tore: -

Bundesliga – Freitag, 5. Mai 2017: 1. FC Köln – Werder Bremen 4:3

Harter Dämpfer im Kampf um die europäischen Plätze

Was wäre das für eine Sache gewesen! Mit einem Sieg gegen den 1. FC Köln am 32. Spieltag der Saison 2016/17 hätte der SV Werder Bremen zwei Spieltag vor Ende der Spielzeit auf dem fünften (!) Tabellenrang und nach Saisonende sogar noch auf dem siebten Platz gestanden (die folgenden Niederlagen gegen Hoffenheim und Dortmund sind mit eingerechnet). Doch am Ende stand eben nur ein 4:3 auf der Anzeigetafel, wohlgemerkt im Kölner RheinEnergieStadion. Sieben Tore bot die Partie, es war ein Auf und Ab auf beiden Seiten. Nach einer 2:0-Führung für Köln glich Werder aus, noch vor der Halbzeit und kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Köln aber wieder auf 4:2, Bremen kam daraufhin nur noch zum Anschlusstreffer durch Serge Gnabry.

Tore: 1:0 Modeste (13.), 2:0 Bittencourt (28.), 2:1 Bartels (34.), 2:2 Gebre Selassie (40.), 3:2 Zoller (44.), 4:2 Modeste (47.), 4:3 Gnabry (62.)

Bundesliga – Samstag, 17. Dezember 2016: Werder Bremen – 1. FC Köln 1:1

Gnabry nutzt Kessler-Patzer zum Ausgleich

Eine spannende, intensive und temporeiche Partie zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Köln endete am 15. Spieltag der Saison 2016/17 mit 1:1. Das Kölner 0:1 durch Artjoms Rudnevs (28.) konnte Serge Gnabry noch in Halbzeit eins ausgleichen (40.). Er profitierte dabei zwar von einem Patzer des gegnerischen Keepers Thomas Kessler, aber Tor ist Tor, im Übrigen sein erstes im Weserstadion. Zum Schluss hätten die Rheinländer noch einen Elfmeter bekommen können oder sogar müssen, als Robert Bauer Marco Höger im Sechzehner auf den Fuß trat. Doch Schiedsrichter Wolfgang Stark entschied sich dagegen. Es blieb beim 1:1.

Tore: 0:1 Rudnevs (28.), 1:1 Gnabry (40.)

Bundesliga – Samstag, 7. Mai 2016: 1. FC Köln – Werder Bremen 0:0

0:0 in Köln! Werder bangt um den Klassenerhalt!

Einen Spieltag vor dem Ende der Spielzeit 2015/16 wäre ein Werder-Sieg gegen den 1. FC Köln so wichtig gewesen, doch die Grün-Weißen kamen in einer intensiven und umkämpften Partie nicht über ein 0:0 hinaus. Damit blieben die Bremer auf dem Relegationsplatz stecken, den sie dann bekanntlich am letzten Spieltag beim Last-Minute-Treffer von Papy Djilobodji gegen Frankfurt noch verlassen konnten.

Tore: -

(bst)

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Lichtblicke im trüben November: Helle Orte in Niedersachsen

Lichtblicke im trüben November: Helle Orte in Niedersachsen

Wie werde ich Raumausstatter/in?

Wie werde ich Raumausstatter/in?

Bayern stolpert - BVB verkürzt dank Haaland - Moukoko-Debüt

Bayern stolpert - BVB verkürzt dank Haaland - Moukoko-Debüt

Paderborn bleibt an HSV dran - Kiel nur mit Remis

Paderborn bleibt an HSV dran - Kiel nur mit Remis

Meistgelesene Artikel

Werder-Profi Christian Groß: Von der Bundesliga beeindruckend unbeeindruckt

Werder-Profi Christian Groß: Von der Bundesliga beeindruckend unbeeindruckt

Werder-Profi Christian Groß: Von der Bundesliga beeindruckend unbeeindruckt
Werder-Legende Dieter Burdenski im DeichStube-Interview zum 70.: „Der Fußball ist meine große Liebe“

Werder-Legende Dieter Burdenski im DeichStube-Interview zum 70.: „Der Fußball ist meine große Liebe“

Werder-Legende Dieter Burdenski im DeichStube-Interview zum 70.: „Der Fußball ist meine große Liebe“
Nächstes Tor: Warum Maximilian Eggestein bei Werder Bremen plötzlich wieder aufblüht

Nächstes Tor: Warum Maximilian Eggestein bei Werder Bremen plötzlich wieder aufblüht

Nächstes Tor: Warum Maximilian Eggestein bei Werder Bremen plötzlich wieder aufblüht
Wieder Ärger bei Werder Bremen: Ehrenpräsident Klaus-Dieter Fischer fliegt aus der Loge

Wieder Ärger bei Werder Bremen: Ehrenpräsident Klaus-Dieter Fischer fliegt aus der Loge

Wieder Ärger bei Werder Bremen: Ehrenpräsident Klaus-Dieter Fischer fliegt aus der Loge

Kommentare