Werder-Bremen - Skripnik weiß: Prödl ist „heiß“

Skripnik weiß: Prödl ist „heiß“

Bremen - Sebastian Prödl (27) ist seit dem Wochenende wieder in Bremen. Und der Abwehrchef brennt nach seiner Knieverletzung (Innenbandanriss) auf das Comeback. „Er ist heiß“, sagte Trainer Viktor Skripnik, der die Rückkehr des Österreichers ebenfalls herbeisehnt: „Ich bin genauso ungeduldig wie er. Und es sieht ganz gut aus, er kann schon ein bisschen mit dem Ball arbeiten.“ Wann Prödl aber mit der Mannschaft trainieren wird, ist offen – in dieser Woche vermutlich noch nicht.

mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare