Werder-Bremen - Skripnik tendiert zu Casteels

Skripnik tendiert zu Casteels

+

Paderborn - Also doch die Nummer eins! Koen Casteels hat seinen Platz im Werder-Tor durch die Leistung in Paderborn weiter gefestigt. Trainer Viktor Skripnik, der nach dem Wechsel von Raphael Wolf zu Casteels behauptet hatte, er werde nun von Spiel zu Spiel über die Besetzung im Tor entscheiden, sprach sich gestern für den 22-Jährigen aus. Der Coach lobte die „guten Aktionen“ des Belgiers beim 2:2 in Paderborn und dachte an die Paraden gegen Mario Vrancic (4.), Moritz Stoppelkamp (25.) und Rafa Lopez (47.). Aktionen, mit denen Casteels den Abstand zu Wolf offenbar vergrößerte. Ob der Leihspieler des VfL Wolfsburg nun auch am Samstag gegen Eintracht Frankfurt spielen werde, wurde Skripnik gefragt. Antwort: „Die Tendenz geht in diese Richtung.“

ck

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare