Werder-Bremen - Skripnik tendiert zu Casteels

Skripnik tendiert zu Casteels

+

Paderborn - Also doch die Nummer eins! Koen Casteels hat seinen Platz im Werder-Tor durch die Leistung in Paderborn weiter gefestigt. Trainer Viktor Skripnik, der nach dem Wechsel von Raphael Wolf zu Casteels behauptet hatte, er werde nun von Spiel zu Spiel über die Besetzung im Tor entscheiden, sprach sich gestern für den 22-Jährigen aus. Der Coach lobte die „guten Aktionen“ des Belgiers beim 2:2 in Paderborn und dachte an die Paraden gegen Mario Vrancic (4.), Moritz Stoppelkamp (25.) und Rafa Lopez (47.). Aktionen, mit denen Casteels den Abstand zu Wolf offenbar vergrößerte. Ob der Leihspieler des VfL Wolfsburg nun auch am Samstag gegen Eintracht Frankfurt spielen werde, wurde Skripnik gefragt. Antwort: „Die Tendenz geht in diese Richtung.“

ck

Mehr zum Thema:

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare