Skripnik leidet mit Casteels

+
Werder-Trainer Skripnik

Bremen - Viktor Skripnik kann sich bestens in Koen Casteels (22) hineinversetzen. „Sogar ich spüre seinen Schmerz“, sagte der Bremer Trainer gestern über seinen Ersatztorwart, der sich am Sonntag bei einem Schuss von Izet Hajrovic die Nase gebrochen und den Ball am Donnerstag erneut voll ins Gesicht (auf die Spezialmaske) bekommen hatte.

Casteels musste deswegen schon wieder eine Trainingseinheit abbrechen. Der bis Saisonende vom VfL Wolfsburg ausgeliehen Belgier ist aber laut Skripnik ein ziemlich harter Bursche und lässt sich davon nicht bremsen. „Er ist ein Typ, der unbedingt dabei sein will. Egal, ob mit Maske oder ohne. Ich hoffe, er kriegt jetzt keinen Schuss mehr an den Kopf“, sagte Skripnik. Gestern Nachmittag trainierte Casteels wieder, gegen Hertha ist er somit morgen im Kader.
mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Kommentare