Pressekonferenz vor Darmstadt-Spiel

Hoffen auf Junuzovic, Lukimya gesetzt

+
Werder-Profi Zlatko Junuzovic

Bremen – Werder Bremens Trainer Viktor Skripnik baut weiter auf Assani Lukimya. Trotz seines spielentscheidenden Patzers am Samstag gegen Ingolstadt wird der 29-Jährige am Dienstag beim Auswärtsspiel in Darmstadt in der Startelf stehen. Ob die Grün-Weißen Zlatko Junuzovic einsetzen können, ist dagegen weiter fraglich.

"Gerade in dieser Saison hat 'Luki' schon einige gute Spiele gemacht. Wir haben Vertrauen in ihn“, sagte Trainer Viktor Skripnik am Montag. Der Abwehrspieler der Grün-Weißen hatte gegen Ingolstadt in der Nachspielzeit überflüssigerweise einen Strafstoß verursacht, den die Gäste zum Sieg nutzten.

Gegen Darmstadt ist der österreichische Nationalspieler Zlatko Junuzovic nach überstandener Erkältung wieder in den 18er-Kader zurückgekehrt. Ob und wie lange der Freistoßspezialist eingesetzt werden kann, ließ Skripnik aber offen. Definitiv fehlen werden die Mittelfeldspieler Ulisses Garcia (Zehenbruch) und Philipp Bargfrede (Rotsperre).
mib/sid

Werder-Training am Montag

Mehr zum Thema:

Trump betritt die Weltbühne

Trump betritt die Weltbühne

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Kommentare