Donnerstag kein Training – und dann nur noch geheim

Skripnik gibt frei

+
Werder-Coach Skripnik hat für Donnerstag kein Training angesetzt

Bremen - Das so wichtige Abstiegsduell gegen den VfB Stuttgart (Montag, 20.15 Uhr) rückt näher – und Werder unterbricht die Vorbereitung. Coach Viktor Skripnik hat für Donnerstag keine Trainingseinheit angesetzt. Nach außen wirkt die Maßnahme schon ein bisschen merkwürdig – ob sie Erfolg hat, wird sich am Montag zeigen.

Erst Freitag (15 Uhr) geht es wieder auf den Platz. Dann bleiben (inklusive des Abschlusstrainings am Sonntag) nur noch drei Tage. Freitag und am Samstag sind die Einheiten nicht öffentlich, auch Medien haben keinen Zutritt. Nicht mal zu Beginn, wie sonst üblich. Absolutes Geheimtraining.

Vor ihrem trainingsfreien Tag haben die Bremer Profis am Mittwoch eine Doppelschicht absolviert. Nicht dabei waren – wie schon in den Tagen zuvor – Santiago Garcia, Sambou Yatabare, Zlatko Junuzovic und Theodor Gebre Selassie. Alle Vier arbeiteten nach Clubangaben erneut individuell in den Katakomben des Weserstadions. Verletzt sollen sie nicht sein – ob sie aber Freitag ins Teamtraining zurückkehren, ist offen.
mr

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Das große Pizarro-Rätsel: Startet er noch mal durch?

Das große Pizarro-Rätsel: Startet er noch mal durch?

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Jetzt ist es fix: Sternberg wechselt doch nach Budapest

Jetzt ist es fix: Sternberg wechselt doch nach Budapest

Kommentare