Skripnik gegen WM-Boykott

+
Werder-Coach Skripnik

Bremen - Wegen des Bürgerkriegs in der Ukraine und des Konflikts mit Russland hat Ex-Boxer Vitali Klitschko – inzwischen Bürgermeister von Kiew – einen Boykott der WM 2018 in Russland zur Diskussion gestellt. Werder-Coach Viktor Skripnik, ebenfalls Ukrainer, hält nichts davon.

„Ein Boykott wäre das Letzte, was passieren muss, damit Frieden herrscht“, sagte Skripnik in „Sport Bild“. Er wolle Sport und Politik trennen, sagte der 45-Jährige.

mr

Mehr zum Thema:

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare