Werder-Bremen - Skripnik denkt nicht an Hunt

Skripnik denkt nicht an Hunt

Bremen - Das Thema Aaron Hunt ist für Viktor Skripnik überhaupt keines. „Ich beschäftige mich mit den Leuten, die ich zur Verfügung habe“, sagt der Werder-Coach, der sich nicht weiter in die Diskussion um eine mögliche Rückkehr des zum VfL Wolfsburg abgewanderten Mittelfeldspielers verstricken lassen möchte. Rouven Schröder auch nicht. Der Direktor für Kaderplanung und Scouting beim SV Werder weicht Nachfragen zu den angeblichen Rückholbemühungen aus, sagt nur: „Kategorisch ausschließen will ich so etwas nie. Wenn’s nachher dann doch klappt, heißt es: ,Aber Sie haben es doch ausgeschlossen.‘“ Klar in der Aussage ist dagegen Thomas Eichin. Gegenüber „kicker.de“ erklärt der Bremer Geschäftsführer, dass es das Geheimtreffen zwischen Hunt und Werder, von dem die „Sport Bild“ berichtete, nie gab – jedenfalls nicht mit seiner Beteiligung. Eichin: „Ich habe weder mit Aaron noch mit seinem Berater gesprochen.“

csa

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Pizarros Rücken zwickt nicht mehr

Pizarros Rücken zwickt nicht mehr

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Kommentare