Werder-Bremen - Skripnik denkt nicht an Hunt

Skripnik denkt nicht an Hunt

Bremen - Das Thema Aaron Hunt ist für Viktor Skripnik überhaupt keines. „Ich beschäftige mich mit den Leuten, die ich zur Verfügung habe“, sagt der Werder-Coach, der sich nicht weiter in die Diskussion um eine mögliche Rückkehr des zum VfL Wolfsburg abgewanderten Mittelfeldspielers verstricken lassen möchte. Rouven Schröder auch nicht. Der Direktor für Kaderplanung und Scouting beim SV Werder weicht Nachfragen zu den angeblichen Rückholbemühungen aus, sagt nur: „Kategorisch ausschließen will ich so etwas nie. Wenn’s nachher dann doch klappt, heißt es: ,Aber Sie haben es doch ausgeschlossen.‘“ Klar in der Aussage ist dagegen Thomas Eichin. Gegenüber „kicker.de“ erklärt der Bremer Geschäftsführer, dass es das Geheimtreffen zwischen Hunt und Werder, von dem die „Sport Bild“ berichtete, nie gab – jedenfalls nicht mit seiner Beteiligung. Eichin: „Ich habe weder mit Aaron noch mit seinem Berater gesprochen.“

csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare