Pizarro macht die „100“ voll

4:1 über Schaaf, aber Gelb-Ärger

+
Werder Bremens Torschützen Zlatko Junucovic und Theodor Gebre Selassie jubeln über das 4:1 gegen Hannover.

Bremen - Von Carsten Sander. Aus den Lautsprechern dröhnten noch die letzten Klänge des AC/DC-Klassikers „Highway to hell“, als Viktor Skripnik und Thomas Schaaf Seite an Seite das Weserstadion betraten. Etwas mehr als eineinhalb Stunden später war klar, welcher der beiden Fußball-Trainer sich tatsächlich auf der Autobahn zur Hölle – in diesem Fall die Zweite Liga – befindet.

Es ist ganz eindeutig Thomas Schaaf mit dem Bundesliga-Letzten Hannover 96. Skripnik setzte indes mit Werder Bremen den Weg in die Gegenrichtung fort. 4:1 (2:1) gewannen die Bremer gestern, feierten damit endlich den zweiten Heimsieg der Saison und bejubelten zudem das 100. Werder-Tor von Claudio Pizarro in der Bundesliga. Mit dem Sprung auf Rang 13 scheint zudem die größte Abstiegsgefahr vorerst gebannt. Doch schon am kommenden Wochenende könnte die Situation nach dem Gastspiel bei Spitzenreiter FC Bayern wieder eine andere sein.

Die Partie in München müssen die Bremer ohne ihre Mittelfeldstützen Clemens Fritz und Zlatko Junuzovic bestreiten. Kapitän Fritz holte sich per Trikotzupfer die zehnte Gelbe Karte ab, Vize-Kapitän Junuzovic verzögerte wenig später einen Freistoß so lange, bis auch er verwarnt wurde. Es war seine fünfte Gelbe Karte, beide sind folglich gesperrt. Dass wie im Fall Darmstadt 98 (fünf Akteure saßen gegen die Bayern eine Gelbsperre ab) Absicht dahinter steckte, liegt auf der Hand. Und Junuzovic legte sogar ein umfassendes Geständnis ab. „Wir haben im Vorfeld besprochen, dass ich das eventuell machen soll“, sagte der Österreicher. Und wenn, dann lieber per Spielverzögerung, statt per Foul. Junuzovic: „Das habe ich dem Schiedsrichter auch so gesagt. Ich muss doch niemanden absichtlich weh tun.“

Werder-Noten zum Hannover-Spiel

Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Felix Wiedwald: Wieder nicht zu null – und das, obwohl ihn Hannover kaum vor ernsthafte Prüfungen gestellt hatte. Das Gegentor ging klar auf die Kappe seiner Vorderleute. Note 3 © nordphoto
Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Theodor Gebre Selassie: Welch ein Tag für den Tschechen! Phantastisch, wie er den Ball aus halbrechter Position ins lange Eck jagte. So entschlossen erlebt man ihn nur selten. Ob es sein schönstes Tor für Werder war? „Ja – und ein ganz wichtiges dazu“, sagte der Rechtsverteidiger. Es war das 3:1 für Werder. Wenig später legte „Theo“ noch das 4:1 auf. Note 2 © nordphoto
Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Jannik Vestergaard: Dass er als Innenverteidiger in 90 Minuten nur acht Zweikämpfe führen musste (und sechs gewann), sagt viel über die Harmlosigkeit der Hannoveraner aus. Vestergaard spielte gut, ohne ans eigene Limit gehen zu müssen. Note 2,5 © nordphoto
Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Papy Djilobodji: Mit einem starken Pass auf die linke Seite zu Santiago Garcia war Djilobodji so etwas wie der Geburtshelfer des 1:0. Aber dann: Unsicherheiten, Nachlässigkeiten, Konzentrationsfehler. Den Mut, nach vorne zu gehen, verlor er dennoch nie. Note 3,5 © nordphoto
Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Santiago Garcia (bis 86.): Er leitete den Führungstreffer ein, auch wenn die Vorlage für Bartels letztlich nicht von ihm, sondern vom grätschenden Sakai kam. Phasenweise auf der linken Seite sehr agil, aber auch mit Pausen. Note 3 © nordphoto
Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Florian Grillitsch: Wie in Leverkusen agierte er als einziger „Sechser“ und machte seine Sache sehr ordentlich. Rückte nach der Fritz-Auswechslung vor ins Vierer-Mittelfeld. Grillitsch hätte noch das 5:1 machen müssen, zielte aber knapp daneben (82.). Note 2,5 © nordphoto
Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Levin Öztunali (bis 82.): Ob aus ihm noch mal ein Torjäger wird? Öztunali vergab seine erste Chance (7.) und scheute in einer ähnlichen Szene den Abschluss. Das muss besser werden. Der 19-Jährige mit dem großen Talent begann sehr auffällig, tauchte dann aber im Mittelmaß ab. Note 3,5 © nordphoto
Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Clemens Fritz (bis 72.): Ungewöhnlich für den Kapitän: Er gewann – laut Match-Statistik – nur jeden dritten Zweikampf. Gefühlt war er aber wieder einer der Fleißigsten im Team. Note 3 © nordphoto
Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Zlatko Junuzovic: Umtriebig war er. Hier ein Freistoß, dort eine Ecke, das gekonnte Direktspiel vor dem 1:0 und als Krönung der Treffer zum 4:1. Es war sein erstes Tor seit seinem Doppelpack am vierten Spieltag in Hoffenheim. Note 2 © nordphoto
Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Fin Bartels: Schütze des 1:0 in Leverkusen, Schütze des 1:0 auch gegen Hannover – so kann es weitergehen für Bartels. Note 2,5 © nordphoto
Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Claudio Pizarro: Was soll man noch sagen über das Pizarro-Phänomen? Er kann auf dem Platz noch alles und zeigt es auch. Ein Tor – sein 100. für Werder – und eine Vorlage gingen auf sein Konto. Note 2 © nordphoto
Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Milos Veljkovic (ab 72.): Besetzte die Position im defensiven Mittelfeld und ließ sich nichts zu Schulden kommen. Note - © nordphoto
Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Melvyn Lorenzen (ab 82.): Erster Rückrundeneinsatz für den Stürmer. Note - © nordphoto
Werder Bremen Einzelkritik, Hannover
Ulisses Garcia (ab 86.): Bundesliga-Comeback nach Knieproblemen. Note - © nordphoto

Schön gedacht. Blöd nur, dass der DFB solche absichtlich eingehandelten Gelben Karten gar nicht gerne sieht und als Sanktionen eine Geldstrafe und eine zusätzliche Sperre im Strafenkatalog verankert hat. Man darf gespannt sein, wie sich die Geschichte entwickelt. Viktor Skripnik war gestern schon fleißig dabei, über Junuzovic zu richten. Denn mit ihm war offenbar nichts abgesprochen gewesen. „Seine Gelbe Karte war eine Dummheit. Ich bin enttäuscht, dass zwei Leistungsträger in München fehlen“, erklärte der 46-Jährige.

Ansonsten hatte der Ukrainer gestern aber nichts zu meckern. Dem 4:1 in Leverkusen ließ Werder das gleiche Ergebnis folgen und zeigte dabei eine Art von Fußball, wie sie Skripnik gefiel. Frühes Attackieren, flüssige Kombinationen, konsequente Chancenverwertung – die Bremer hatten die enorm schwache Schaaf-Truppe voll im Griff. Fritz zur Bremer Vorgehensweise: „Wir wollten den Gegner jagen, um die Zuschauer auf unsere Seite zu ziehen.“

Werder gewinnt gegen Hannover 4:1

Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto
Werder, Hannover
Werder Bremen gewinnt mit 4:1 (2:1) gegen Hannover 96. © nordphoto

Das gelang. Einen Klasse-Spielzug über Santiago Garcia, Junuzovic und Pizarro vollendete Fin Bartels zur verdienten Führung (17.). Nur acht Minuten setzte Claudio Pizarro seinen Höhenflug fort und traf zum 2:0. Nun ist er nur noch einen Treffer von Werder-Rekordhalter Marco Bode (101 Bundesliga-Tor für die Bremer) entfernt. Über das Tor schwärmten die einen („Extrasuper“, meinte Verteidiger Jannik Vestergaard) und jammerten die anderen – speziell Thomas Schaaf. Denn seine Verteidiger Hiroki Sakai und Alexander Milosevic hatten sich wie Kreisklassen-Kicker düpieren lassen. „Das war fahrlässig. Einer lupft das Ding drüber, und sieben Mann gucken zu. Es hätte nur noch gefehlt, dass wir Beifall klatschen“, sagte der ehemalige Werder-Coach, unter dem Pizarro einst seine Europa-Karriere gestartet hatte. Nun schickte der 37-Jährige seinen Mentor wohl schon in Liga zwei.

Zwar kam Werder auch diesmal nicht ohne Gegentor aus („Unsere Krankheit“, so Skripnik), doch Kenan Karamans Treffer (45.) sorgte für keine nachhaltigen Irritationen. Theodor Gebre Selassie (56.) und Zlatko Junuzovic (67.) machten nach der Pause alles klar. Junuzovic bejubelte seinen Treffer übrigens mit Babybauch und Nuckeldaumen. Im August, verriet er, wird er zum ersten Mal Vater.

Ab dann warten schlaflose Nächte auf ihn. Thomas Schaaf hat sie jetzt schon – ganz ohne Babygeschrei. „Ich weiß gar nicht, ob ich die Nacht heute überlebe, so enttäuscht bin ich“, sagte er. Wer in dieser Aussage eine Rücktrittsabsicht versteckt sehen will, irrt allerdings. Schaaf sieht noch eine Chance auf den Klassenerhalt, macht weiter bei 96. Und Skripnik bei Werder. Die Fans in der Ostkurve feierten ihn gestern sogar mit Sprechchören. „Du bist der beste Mann“, sangen sie. Und Skripnik lachte geschmeichelt, aber auch mit einem Hauch Bitterkeit: „Das habe ich in den Zeitungen zuletzt ganz anders gelesen…“

Lesen Sie auch

4:1 dank Pizarros 100. Werder-Treffer

Liveticker: Junuzovic erhöht

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Brettspiele für die ganze Familie

Brettspiele für die ganze Familie

Meistgelesene Artikel

Ex-Werder-Stürmer Marko Arnautovic wechselt – ins Gin-Geschäft

Ex-Werder-Stürmer Marko Arnautovic wechselt – ins Gin-Geschäft

Abschied der Werder-Legende: Baumann hofft auf letzten großen Pizarro-Moment

Abschied der Werder-Legende: Baumann hofft auf letzten großen Pizarro-Moment

Niclas Füllkrug ist schon wieder heiß auf Werder-Tore

Niclas Füllkrug ist schon wieder heiß auf Werder-Tore

Werder-Transfers und Gerüchte im Ticker: Wer kommt, wer geht?

Werder-Transfers und Gerüchte im Ticker: Wer kommt, wer geht?

Kommentare