Mit Sieg über die Delmenhorster Stadtauswahl in die Sommerpause

Sieben Tore – und ab in den Urlaub

+
Aushilfsstürmer Assani Lukimya verabschiedete sich mit einem Dreierpack in die Saisonpause.

Delmenhorst - Von Carsten Sander. Das war’s! Mit einem 7:1 (4:1)-Erfolg über eine Delmenhorster Stadtauswahl hat sich Fußball-Bundesligist Werder Bremen gestern in die Sommerpause verabschiedet.

In Abwesenheit der meisten Stars erzielten Clemens Fritz (2.), Aushilfsstürmer Assani Lukimya mit einem Dreierpack (33./45./48.) sowie Pedro Güthermann (40.), der gebürtige Delmenhorster Herbert Bockhorn (64.) und Janek Sternberg (87./Elfmeter) die Bremer Tore. Für die Delmenhorst-Auswahl hatte Thomas Celik (TB Uphusen) zum 1:1 ausgeglichen (28.).

Werder-Coach Viktor Skripnik hatte – wie schon beim 4:1 bei Eintracht Cuxhaven am Tag zuvor – ein aus Profis und Nachwuchsspielern zusammengestelltes Team aufgeboten. Das Ergebnis fiel dennoch standesgemäß aus, und der Trainer war nach der letzten Prüfung einer aufreibenden Saison zufrieden: „Hauptsache niemand verletzt. Wir sind froh, dass wir jetzt in den Urlaub gehen.“

Werder Bremen: Oelschlägel (46. Pachulski) - Zander (53. Platovic), Bockhorn, Lingerski, Sternberg - Makiadi (53. Piperkov), Fritz (53. Wasmus), Kroos (53. Yigit), Bartels (53. Dressler) - Lukimya (53. Bruns), Güthermann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Kommentare