3:1 – Werder steckt Wechsel-Wirbel weg und dominiert den Europa-League-Gewinner

Der Sevilla-Sieg hellt die Stimmung auf

+
Nicht nur Werders Fin Bartels (rechts) hat der Sieg gegen Sevilla richtig gutgetan.

Bremen - Fin Bartels brachte das Auf und Ab an diesem ereignisreichen Samstag auf den Punkt. Mit Blick auf den zwischendurch sehr verregneten „Tag der Fans“, den Schock nach dem Abschied des Torjägers Franco Di Santo und den 3:1-Testspielsieg gegen den FC Sevilla sagte der 28-Jährige: „Wetter mies, Nachricht mies. Da hat das Spiel alle ein bisschen aufgebaut. Das tat gut.“

Rein sportlich gesehen lief es sogar richtig gut für Werder. Erst startete die U23 mit einem überraschenden 2:1-Auswärtssieg bei Hansa Rostock in die Drittliga-Saison, dann feierten die Profis im neunten Test der Vorbereitung den siebten Sieg – dazu kommen zwei Unentschieden, die Bremer bleiben also unbesiegt. Und sie stellten gegen den spanischen Europa-League-Sieger von 2014 und 2015 unter Beweis, dass sie zwei Wochen vor dem Pflichtspielstart in erstaunlicher Form sind.

„Ich habe sehr gute Sachen gesehen“, meinte Trainer Viktor Skripnik und ergänzte: „Wir haben auch ohne Di Santo drei Tore geschossen.“ Zunächst verwandelte Felix Kroos einen Foulelfmeter (27.). Der extrem dynamische Zlatko Junuzovic war gelegt worden. Anthony Ujah, ebenfalls sehr auffällig, erhöhte nach toller Kombination über Clemens Fritz, Kroos und Bartels auf 2:0 (33.). Der eingewechselte Oliver Hüsing köpfte das 3:0 (83.), ehe Juan Munoz noch etwas Ergebniskosmetik für Sevilla betrieb (84.).

Der Sieg erinnerte an das 3:0 gegen den FC Chelsea beim „Tag der Fans“ 2014. Damals war er kein gutes Omen. Werder blieb zu Beginn der Bundesliga-Saison neun Mal ohne Sieg und entließ dann Trainer Robin Dutt. Nun sind alle Bremer vorsichtig. „Es war ein guter Test, mehr nicht“, sagte Junuzovic: „Wir sollten auf dem Boden bleiben.“

mr

3:1 - Werder gewinnt im Test gegen Sevilla

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Kommentare