21-Jähriger im Spiel gegen Leverkusen verletzt

Wirbelprellung bei Gnabry

+
Serge Gnabry musste gegen Leverkusen verletzt vom Feld.

Bremen - Als Serge Gnabry am Sonntagvormittag die zahlreichen Autogramm- und Selfiejäger vor der Kabine „abgearbeitet“ hatte, sprach er noch ganz kurz über seinen Gesundheitszustand. „Es geht einigermaßen“, sagte der 21-Jährige, der gegen Leverkusen kurz vor der Pause ausgewechselt worden war.

Wegen „einer Wirbelprellung“, wie Werder-Coach Alexander Nouri sagte: „Er hat da einen Schlag draufbekommen.“ Und dann habe sich die Muskulatur im Rücken verkrampft. Ob er nun erst mal aussetzen muss? Gnabry, der schon mit Rückenproblemen in die Partie gegangen war, zuckte mit den Schultern: „Das werden wir in den nächsten Tagen sehen.“ Geplant ist, dass er am Montag (wie am Sonntag) behandelt und dann entschieden wird, ob er schon am Dienstag wieder am Teamtraining teilnehmen kann.
mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rangliste der Bundesliga-Torhüter

Rangliste der Bundesliga-Torhüter

Hundeschwimmen im Ronululu

Hundeschwimmen im Ronululu

"Rainbow Gospelsingers" in Bassum

"Rainbow Gospelsingers" in Bassum

Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD

Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD

Meistgelesene Artikel

Bruns über sein Aus bei Werder

Bruns über sein Aus bei Werder

Daniel Didavi: Vom Fast-Sportinvaliden zum Hoffnungsträger

Daniel Didavi: Vom Fast-Sportinvaliden zum Hoffnungsträger

Johannes Eggestein muss sich weiter gedulden

Johannes Eggestein muss sich weiter gedulden

Das passiert am Matchday-Dienstag

Das passiert am Matchday-Dienstag

Kommentare