Baumann: „Davon gehen wir aus“

Gnabry in Leipzig wohl dabei

+
Serge Gnabry

Bremen - „Man oft the Match“ war er bei Werder schon – und nun wurde Serge Gnabry die nächste Ehre zuteil. Die Zuschauer der ARD-Sportschau wählten das herrliche Volleytor des 21-Jährigen beim 1:4 in Gladbach mit 31 Prozent zum „Tor des Monats September“.

Dahinter landeten Sebastian Rode (24), Ilir Azemi (15,7), Tobias Schröck (15,3) und Marc Schnatterer (14). Gnabry ist in Bremen binnen kurzer Zeit zu einem sehr wichtigen Mann geworden, der eigentlich nicht ausfallen darf. Und wohl auch nicht wird. Die Wirbelprellung, wegen der er gegen Leverkusen kurz vor der Halbzeit ausgewechselt werden musste, ist offenbar nicht mehr so schmerzhaft.

„Wir gehen davon aus, dass er am Sonntag in Leipzig dabei ist“, sagte Sportchef Frank Baumann. Wann Gnabry, der sich am Montag erneut am Rücken behandeln ließ, wieder ins Mannschaftstraining einsteigt, steht noch nicht fest. Möglicherweise schon Dienstag, „vielleicht aber auch erst am Donnerstag“, meinte Baumann: „Das kann man noch nicht genau sagen.“

mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Liveticker: Schluss! Werder unterliegt Hoffenheim

Liveticker: Schluss! Werder unterliegt Hoffenheim

„Max Kruse lässt auch die anderen gut aussehen“

„Max Kruse lässt auch die anderen gut aussehen“

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Hoffenheim spielen

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Hoffenheim spielen

Werder kassiert mehr von Sponsoren

Werder kassiert mehr von Sponsoren

Kommentare