Selkes Papa zu Gast in Bremen

Davie Selkes Vater Teddy Rupp (r.) und Berater Akeem Adewunmi (l.) schauten gestern beim Werder-Training vorbei. - Foto: nph

Bremen - Nanu, Stürmer Davie Selke ist doch längst an RB Leipzig verkauft – und trotzdem tauchten dessen Vater Teddy Rupp und Selke-Berater Akeem Adewunmi gestern am Weserstadion auf und schauten sich das Bremer Vormittagstraining an.

„Sie waren aber nicht wegen Davie da“, sagte Werder-Sportchef Frank Baumann, „und auch nicht wegen eines Profispielers.“ Einen Termin bei Baumann hatte das Duo dennoch. Es ging nach Angaben des 40-Jährigen um einen „Probespieler für unsere U 23.“ Adewunmi hat in Hamburg eine Spielerberater-Agentur. - mr

Mehr zum Thema:

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Kommentare