Selkes Papa zu Gast in Bremen

Davie Selkes Vater Teddy Rupp (r.) und Berater Akeem Adewunmi (l.) schauten gestern beim Werder-Training vorbei. - Foto: nph

Bremen - Nanu, Stürmer Davie Selke ist doch längst an RB Leipzig verkauft – und trotzdem tauchten dessen Vater Teddy Rupp und Selke-Berater Akeem Adewunmi gestern am Weserstadion auf und schauten sich das Bremer Vormittagstraining an.

„Sie waren aber nicht wegen Davie da“, sagte Werder-Sportchef Frank Baumann, „und auch nicht wegen eines Profispielers.“ Einen Termin bei Baumann hatte das Duo dennoch. Es ging nach Angaben des 40-Jährigen um einen „Probespieler für unsere U 23.“ Adewunmi hat in Hamburg eine Spielerberater-Agentur. - mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Meistgelesene Artikel

Arnautovic: „Ein Stück Werder wird immer in mir sein“

Arnautovic: „Ein Stück Werder wird immer in mir sein“

Delaney möchte bleiben

Delaney möchte bleiben

Quintett fehlt gegen St. Pauli

Quintett fehlt gegen St. Pauli

Kein Orlando – Junuzovic bleibt Bremer

Kein Orlando – Junuzovic bleibt Bremer

Kommentare