U20-Nationalspieler verlässt Werder

Selke wechselt nach Leipzig

+
Davie Selke: Wechsel im Sommer

Bremen - Das ist ein Hammer! Davie Selke (20) verlässt Werder Bremen im Sommer und wechselt zum Zweitligisten RB Leipzig. Das hat Werder-Sportchef Thomas Eichin am Mittwochvormittag bestätigt.

"Wir sind mit den Leipzigern seit Anfang des Jahres in Gesprächen gewesen und haben in den vergangenen Tagen die letzten Hürden genommen", wird Eichin in einer Pressemitteilung des Fußball-Bundesligisten zitiert. Der 20-Jährige erhält bei den Sachsen einen Fünfjahresvertrag bis 2020. Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Sie soll aber weit über den bislang kolportierten fünf Millionen Euro liegen. Laut Medienberichten steht eine Summe von acht Millionen Euro im Raum. "Wir haben immer betont, dass wir solche Verhandlungen führen, wenn alle Parteien davon profitieren. Das ist hier der Fall. Für uns sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sehr attraktiv. Sie bieten uns Spielräume für die Gestaltung des Kaders", so Eichin.

Selke hatte seinen Vertrag in Bremen erst im vergangenen Sommer bis 2018 verlängert. Damals hatte er noch gesagt: "Ich weiß, was ich hier habe. Das war eine Herzensangelegenheit. Ich habe Werder noch viel zurückzugeben." Nun endet sein Engagement an der Weser doch vorzeitig. Bis zum Sommer will sich der Torjäger aber weiter voll auf Werder konzentrieren.

"Für mich startet dieses neue Kapitel erst im Sommer. Bis dahin möchte ich meine Saison bestmöglich abschließen", sagte Selke. Der 20-Jährige bedankte sich zudem für die Zusammenarbeit mit den Grün-Weißen in den vergangenen Jahren: "Hier konnte ich mich perfekt entwickeln und habe einen großen Schritt nach vorn gemacht, das will ich bis zum letzten Spieltag unter Beweis stellen."

Selkes Umfeld hatte bis zuletzt Wechsel-Gerüchte dementiert

Über den Transfer des U20-Nationalspielers zu RB wurde bereits seit einigen Wochen spekuliert. Bis zuletzt dementierte dessen Umfeld aber hartnäckig. Teddy Rupp, Vater und Berater von Selke, hatte jüngst noch verlauten lassen: „Das entbehrt jeder Grundlage.“

In der laufenden Saison erzielte Selke in 23 Erstliga-Einsätzen für Werder sechs Tore und bereitete vier weitere Treffer vor. Der 20-Jährige gilt vor allem wegen seiner Athletik und seiner Größe (1,92 Meter) als Stürmer mit großer Perspektive.

"Davie Selke ist einer der wenigen Spieler, der noch den klassischen Mittelstürmertypus verkörpert – groß, schnell, dynamisch, torgefährlich. Wir freuen uns, dass es mit seiner Verpflichtung geklappt hat", sagte RB-Sportchef Ralf Rangnick. Der 56-Jährige kennt den U19-Europameister bereits aus früheren gemeinsamen Zeiten bei 1899 Hoffenheim. Selke spielte in der Jugend der Kraichgauer, Rangnick war als Trainer der Profis tätig.

Bei RB Leipzig soll Selke ab der kommenden Saison dazu beitragen, dass das Ziel Bundesliga erreicht wird. In der laufenden Spielzeit hat RB aktuell acht Punkte Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz - der Sprung in die Erste Liga ist damit in diesem Jahr wohl nicht mehr zu schaffen.
kni/mib

Werder-Training am Mittwoch

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Kommentare