Diebstahl im Trainingslager in Neuruppin

Sechs Drahtesel verschwunden

+
Mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Training

Neuruppin - Das ist ärgerlich! Werder ist im Trainingslager in Neuruppin offensichtlich beklaut worden. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wurden sechs Fahrräder gestohlen. Die gute Laune lassen sich die Grün-Weißen davon aber nicht verderben.

"Der Verlust der Räder tut uns finanziell weh. Jetzt sind für uns keine Transfers mehr drin. Nein, im Ernst: Der Diebstahl wird unsere Vorbereitung ganz sicher nicht behindern", flachst Werder-Sportchef Thomas Eichin in der "Bild". Und Auswirkungen auf den positiven Gesamteindruck der Tage in Neuruppin wird der Diebstahl sicher auch nicht haben. Möglicherweise kehren die Bremer schon im nächsten Sommer zurück nach Brandenburg - "Warum nicht? Ost-Deutschland bleibt attraktiv!", so Eichin.

Die geklauten Räder (Modell "Cannondale Trail) kosten übrigens pro Stück um die 1400 Euro, sind also eine durchaus lohnenswerte Beute für Langfinger. Stibitzt wurden die Drahtesel in der Nacht aus dem umzäunten Außenbereich des 4-Sterne-Hotels, in dem der Werder-Tross während des Trainingslagers residiert.
mib

Mehr zum Thema:

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Meistgelesene Artikel

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Klaus Filbry soll Werder-Boss bleiben

Klaus Filbry soll Werder-Boss bleiben

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Kommentare