Scout-Workshop im Werder-Trainingslager

Wie Werder Bremen seine Scouts fit macht

Werder Bremen macht seine Scouts im Workshop bereit für den Transfermarkt. Mit dabei: die Ex-Profis Marco Engelhardt (ganz rechts) und Frank Ordenewitz (Dritter von links). 

Grassau – Nicht nur die Profis von Werder Bremen werden im Trainingslager in Grassau geschult – auch die Scouts. Bei einem dreitägigen Workshop wird die Zukunft geplant.

Sportchef Frank Baumann und Florian Kohfeldt stellen vor, nach welchen Spielerprofilen künftig bei Werder Bremen gesucht werden soll. Und die Teilnehmerliste war ziemlich namhaft besetzt. Europapokalsieger Mirko Votava war ebenso dabei wie Co-Trainer-Legende Karl-Heinz „Kalli“ Kamp, der auch mit 72 Jahren noch für Werder arbeitet.

Chefscout Sebastian Hartung konnte viele weitere Mitarbeiter begrüßen wie zum Beispiel Ex-Profi Frank Ordenewitz. Ehrenspielführer Clemens Fritz, der sein Trainee-Programm bei Werder Bremen absolviert und sich um die zahlreichen Leihspieler kümmert, war ebenfalls an den Chiemsee gekommen und traf dabei auch auf seinen guten Freund Marco Engelhardt, der inzwischen auch für den Bundesligisten unterwegs ist.

Workshop: Werder Bremen schult seine Scouts für den Transfermarkt

Besonders gut gelaunt war Jan de Witt. Der Tennis-Trainer, der schon länger als Berater für Werder Bremen arbeitet, wollte eigentlich schon am Wochenende kommen, „aber da war ich aus gutem Grund verhindert“, sagte de Witt mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Sein Schützling Nikoloz Basilashvili stand im Finale des ATP-Turniers in Hamburg und verteidigte seinen Titel. Im Halbfinale hatte der Georgier Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev besiegt. De Witt ist aber nicht nur beim Workshop dabei, sondern schaut wie schon in der Vergangenheit auch auf die Trainingsarbeit von Werder Bremen und diskutiert mit, wie jeder Spieler individuell noch besser geschult werden kann.

„Wir treffen uns in jedem Jahr mit unseren Scouting-Mitarbeitern zu einem Workshop, um die Arbeit der letzten Saison zu analysieren und die Anforderungen für die anstehende Saison zu besprechen und im Detail zu erläutern. Diesmal nutzen wir hier in Grassau zwei Tage für diesen Austausch. Das ist ein enorm wichtiger Bereich für uns“, erklärte Werder-Sportchef Frank Baumann. (kni)

Mehr News zu Werder Bremen

Es tut sich etwas auf dem Transfermarkt: Wunschkandidat Benjamin Henrichs soll sich für einen Wechsel zu Werder Bremen entschieden haben. Nicht zuletzt wegen des Trainers der Grün-Weißen: Florian Kohfeldt, der seinen Vertrag bei Werder Bremen bald verlängern soll, hat sich einen sehr guten Ruf in der Branche erarbeitet. Ein Werder-Profi stand derweil in einer Medienrunde Rede und Antwort: Nuri Sahin vergleicht Florian Kohfeldt und Jürgen Klopp.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Eröffnungsfestival im BO Asendorf

Eröffnungsfestival im BO Asendorf

KVHS Verden feiert „Lange Nacht der Volkshochschulen“

KVHS Verden feiert „Lange Nacht der Volkshochschulen“

Generationenfest der katholischen St. Josef-Kirche und des Caritasstift

Generationenfest der katholischen St. Josef-Kirche und des Caritasstift

„Fridays-for-Future“-Protest in Weyhe

„Fridays-for-Future“-Protest in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Nach Füllkrug-Schock: Kohfeldt muss wieder umbauen - die voraussichtliche Werder-Aufstellung gegen RB Leipzig

Nach Füllkrug-Schock: Kohfeldt muss wieder umbauen - die voraussichtliche Werder-Aufstellung gegen RB Leipzig

Nächster Schock für Werder: Niclas Füllkrug mit Kreuzbandriss!

Nächster Schock für Werder: Niclas Füllkrug mit Kreuzbandriss!

Gedrängelt, abgewiesen, trotzdem getroffen: So wurde Niclas Füllkrug zum Werder-Matchwinner gegen Union

Gedrängelt, abgewiesen, trotzdem getroffen: So wurde Niclas Füllkrug zum Werder-Matchwinner gegen Union

Groß bleibt „definitiv“ bei den Profis - zumindest bis Winter

Groß bleibt „definitiv“ bei den Profis - zumindest bis Winter

Kommentare