Gerüchte um Werders Direktor Profifußball

Schröder: "Es gibt keinen Kontakt zu Hannover"

+
Werders Direktor Profifußball Rouven Schröder

Bremen - Droht Werder Bremen der Verlust von Rouven Schröder? Laut Medienberichten ist Hannover 96 an einer Verpflichtung des 39-Jährigen interessiert. Schröder selbst sagte am Montag: "Es gibt keinen Kontakt, alles nur Spekulationen."

In Hannover waren zuvor Gerüchte laut geworden, nach denen Werders Direktor Profifußball im Sommer gemeinsam mit Andreas Rettig Nachfolger von Sportchef Dirk Dufner werden soll, um einen Neuanfang bei den abstiegsbedrohten Niedersachsen zu starten. Am Montag hatte 96 bereits erste Konsequenzen aus der anhaltenden Talfahrt gezogen und Trainer Tayfun Korkut beurlaubt.

Laut Schröder gibt es aber keinen Kontakt zu Hannover. Auch Werders Sportchef Thomas Eichin tritt den Gerüchten entspannt entgegen: "Ich habe ihn nicht vor einem Jahr geholt, um ihn jetzt schon wieder abzugeben."

csa/mr/mib

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bereit für Dortmund

Bereit für Dortmund

Kommentare