Schiedsrichter-Ansetzung

Marco Fritz pfeift Werder gegen Dortmund

+
Marco Fritz in Aktion: Der Referee pfeift Werders Heimspiel gegen den BVB.

Bremen – Werder gegen den BVB: Borussia Dortmund ist am Samstag im Weserstadion zu Gast. Anpfiff ist um 18.30 Uhr - das wird die erste Amtshandlung des Abends von Schiedsrichter Marco Fritz sein, der die Partie leitet.

Der 41-Jährige Bankkaufmann aus Korb ist seit 2009 in der Bundesliga im Einsatz und hat bereits beeindruckende 136 Spiele im Oberhaus gepfiffen. Zwölf davon mit grün-weißer Beteiligung.

Verfolgt das Spiel von Werder Bremen gegen den BVB bei uns im Liveticker!

Werders Bilanz unter der Aufsicht von Fritz: Sechs Bremer Siege, ein Unentschieden und fünf Niederlagen. Das letzte Werder-Spiel mit Fritz als Unparteiischen ist übrigens noch keine zwei Monate alt – am 30. März gewannen die Grün-Weißen mit 3:1 gegen Mainz 05.

Schon gelesen? Das letzte Einschwören auf Europa

Unterstützt wird FIFA-Schiedsrichter Fritz von den Linienrichtern Dominik Schaal und Marcel Pelgrim. Vierter Offizieller wird Johann Pfeifer sein. Im Köllner Keller sitzen Frank Willenborg und Arne Aarnink.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Ideenloser BVB verliert bei Inter Mailand

Ideenloser BVB verliert bei Inter Mailand

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Meistgelesene Artikel

Milos Veljkovic – gutes Comeback, aber trübe Aussichten

Milos Veljkovic – gutes Comeback, aber trübe Aussichten

U23: Mensah Quarshie lässt Schaaf und Co. jubeln

U23: Mensah Quarshie lässt Schaaf und Co. jubeln

Ex-Bremer Christoph Dabrowski verliert gegen „Vorbild“ Thomas Schaaf: „Er hat mich geprägt, mein Respekt ist extrem groß“

Ex-Bremer Christoph Dabrowski verliert gegen „Vorbild“ Thomas Schaaf: „Er hat mich geprägt, mein Respekt ist extrem groß“

Leonardo Bittencourt: Gut, aber da geht noch mehr

Leonardo Bittencourt: Gut, aber da geht noch mehr

Kommentare