Keine Fans erlaubt

Corona-Zahlen zu hoch: Schalke 04 gegen Werder Bremen nun doch ohne Zuschauer

Eine leere Tribüne in der Veltins-Arena des FC Schalke 04
+
In der Veltins-Arena werden beim Bundesliga-Spiel zwischen Schalke 04 und Werder Bremen keine Zuschauer zugelassen.

Gelsenkirchen - Zurück zur Geisterkulisse: Das Auswärtsspiel des Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga beim FC Schalke 04 muss am Samstagabend (18.30 Uhr) doch ohne Zuschauer stattfinden.

Wie Schalke 04 am Samstagmorgen mitteilte, hat der Club von den lokalen Behörden die entsprechende Nachricht bekommen, nachdem die 7-Tage-Inzidenz in Gelsenkirchen zum entscheidenden Zeitpunkt am Samstag um 0.00 Uhr doch wieder über 35 lag. Also: Es sind keine Fans beim Spiel gegen Werder Bremen erlaubt.

Werder Bremen-Gegner Schalke 04 hatte auf 11.000 Zuschauer gehofft

Weil sie im Wochenverlauf und am Freitag mit 33,4 erstmals unter 35 gesunken war, hatten die Schalker auf die Erlaubnis für etwa 11.000 Zuschauer in der Veltins-Arena gehofft und die entsprechende Zahl an Tickets verkauft. Die betreffenden Fans erhalten nun ihr Geld zurück.

Es ist am 2. Spieltag bereits das dritte Spiel, bei dem wenige Stunden vor dem Anpfiff die Erlaubnis für eine bestimmte Zuschauerzahl zurückgezogen wird. In der Vorwoche waren die Partien FC Bayern München gegen Schalke (8:0) und 1. FC Köln gegen 1899 Hoffenheim (2:3) betroffen. (dpa/han)

Auch interessant: Spuck-Attacke gegen Werder Bremen - Nachspiel für Schalkes Ozan Kabak?

Zur letzten Meldung vom 21. September 2020:

Werder Bremen gegen Schalke 04 ohne Zuschauer?

Gelsenkirchen - Im Weserstadion durfte Werder Bremen am Samstag erstmals wieder vor Fans spielen. Für das kommende Auswärtsspiel beim FC Schalke 04 droht nun allerdings wieder eine Geisterkulisse.

Angesichts hoher Corona-Fallzahlen in Gelsenkirchen ist weiterhin offen, ob das erste Saison-Heimspiel des FC Schalke 04 vor Fans stattfinden darf. Eine Austragung der Partie gegen Werder Bremen am Samstag (18.30 Uhr) in der Veltins-Arena mit Zuschauern sei noch nicht gesichert, teilte der Verein am Montag im Internet mit. „Wenn der Wert so bleibt, wird Schalke am Samstag ohne Zuschauer spielen müssen“, sagte Stadtsprecher Martin Schulmann.

Werder Bremen-Gegner Schalke 04 muss Entwicklung der Coronavirus-Zahlen abwarten

Entscheidend sind die Fallzahlen der vergangenen sieben Tage, gerechnet auf 100.000 Einwohner. Diese sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz muss nach einer Übereinkunft der Bundesländer unter 35 liegen. Am Montagmorgen lag dieser Wert in Gelsenkirchen jedoch bei 44,1. Sinkt er wieder unter 35, dürfen bis zu 20 Prozent der Gesamtkapazität aller Plätze in der Veltins-Arena vergeben werden, die über 62.271 Plätze verfügt. Bedingung ist ein entsprechendes Hygienekonzept und die Genehmigung des örtlichen Gesundheitsamtes.

Schalke 04 will nun die Entwicklung des Infektionsgeschehens in den nächsten Tagen abwarten - und hofft auf eine rückläufige Tendenz. Eine Kartenzuteilung gab es noch nicht. „Der FC Schalke 04 bittet alle Fans noch um ein wenig Geduld“, hieß es weiter. Die Fan-Rückkehr beim SV Werder Bremen war positiv verlaufen, die Behörden äußerten sich im Anschluss an das Bundesliga-Spiel am Samstag zufrieden. 8.400 Fans konnten gegen Hertha BSC im Weserstadion dabei sein. (dpa/han)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Ein Riesen-Cookie aus der Pfanne

Ein Riesen-Cookie aus der Pfanne

Meistgelesene Artikel

Ein kurzer Moment der Genugtuung bei Werder-Sportchef Baumann

Ein kurzer Moment der Genugtuung bei Werder-Sportchef Baumann

Ein kurzer Moment der Genugtuung bei Werder-Sportchef Baumann
Werders klarer Auftrag an Milot Rashica - und Tipps von Ivan Klasnic

Werders klarer Auftrag an Milot Rashica - und Tipps von Ivan Klasnic

Werders klarer Auftrag an Milot Rashica - und Tipps von Ivan Klasnic
Werder-Sportchef Frank Baumann versteht Hoffenheim-Frust und hat eine Bitte an die Fifa
 

Werder-Sportchef Frank Baumann versteht Hoffenheim-Frust und hat eine Bitte an die Fifa  

Werder-Sportchef Frank Baumann versteht Hoffenheim-Frust und hat eine Bitte an die Fifa  
Werder-Angreifer Niclas Füllkrug auf den Spuren der Top-Torjäger

Werder-Angreifer Niclas Füllkrug auf den Spuren der Top-Torjäger

Werder-Angreifer Niclas Füllkrug auf den Spuren der Top-Torjäger

Kommentare