Thomas Schaaf – vielleicht kommt er mit dem Rad . . .

Thomas Schaaf.

Stuhr - Im letzten Testspiel der Vorbereitung spielt Werder Bremen heute beim Brinkumer SV. Für Trainer Thomas Schaaf fast ein Heimspiel, schließlich wohnt der 48-Jährige in Brinkum.

Herr Schaaf, Werder testet direkt vor Ihrer Haustür. Werden Sie mit dem Rad zum Spiel kommen?

(lacht) Ich weiß noch nicht, mal sehen, wie es passt.

Wird heute die Elf auflaufen, die am Sonntag bei Union Berlin in der Startformation stand?

Ich denke, es werden zunächst die spielen, die sonst nicht so viele Einsätze haben oder noch Spielpraxis brauchen. Sebastian Boenisch beispielsweise wird über 90 Minuten spielen. Geplant ist aber, dass wir mit allen Spielern aus dem Kader nach Brinkum kommen.

Was wissen Sie über den Brinkumer SV?

Sie haben eine gute Mannschaft, die eine erfolgreiche Saison gespielt hat. Seit Jahren versucht man dort etwas zu realisieren, etwas aufzubauen. Das hat man geschafft. Ich denke, es wird ein interessantes Spiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare