Werder-Bremen - Di Santo im Visier

Di Santo im Visier

Bremen - Mindestens bis Jahresende fällt Franco Di Santo (25) wegen eines Außenbandanrisses im rechten Knie aus – da tut so eine nette Nachricht aus der Heimat richtig gut. Gerardo Martino, seit August Argentiniens Nationaltrainer, hat den Bremer Stürmer trotz seiner Verletzung auf dem Zettel für die Teilnahme an der Copa America. Das sagte der 52-jährige Coach argentinischen Medien. Die Südamerika-Meisterschaft findet 2015 (11. Juni bis 5. Juli) in Chile statt.

Unter Martinos Vorgänger Alejandro Sabella hatte es Di Santo bis in den erweiterten WM-Kader geschafft, wurde dann aber noch aussortiert und fuhr nicht mit der „Albiceleste“ nach Brasilien, wo Argentinien im Finale gegen Deutschland verlor.

mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare