Di Santo schießt wieder

+
Di Santo (r.). wieder am Ball

Belek - Lange hat das Verletzungspech in Belek einen Bogen um Werder gemacht. Jetzt gibt es die ersten Sorgenkinder. Davie Selke klagt seit dem Test gegen Al-Fujairah am Freitag (3:1) über muskuläre Probleme. Ähnliche Beschwerden hat Kapitän Clemens Fritz.

Beide absolvierten gestern Nachmittag eine Einheit mit den Rekonvaleszenten. Assani Lukimya (Pferdekuss) brach das Training ab, Maik Lukowicz fehlt weiterhin mit Rückenbeschwerden. Dafür machte Franco Di Santo nachmittags beim Torschusstraining erstmals wieder voll mit.

csa

Mehr zum Thema:

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare