Training am Dienstag

Di Santo und Prödl absolvieren individuelles Programm

+
Werder-Profi Pödl beim Lauftraining

Bremen - Bei Franco Di Santo und Sebastian Prödl geht es offenbar aufwärts. Beide Werder-Profis trainierten am Dienstag - allerdings noch individuell und nur zum Teil mit der Mannschaft.

Während Prödl nach seinem Muskelfaserriss ausschließlich eine Laufeinheit absolvierte, nahm Di Santo bereits wieder am Aufwärmprgramm der Grün-Weißen teil. Anschließend ging es aber auch für den Stürmer mit individuellem Training weiter. Zusammen mit einem Fitnesstrainer arbeitete er dabei schon wieder mit dem Ball - brach die Übung dann aber ab, nachdem er sich zuvor mehrfach ans Knie gefasst hatte.

Nicht anwesend waren am Dienstagvormittag dagegen Gebre Selassie (Ödem im rechten Oberschenkelknochen) und Obraniak, der wegen Adduktorenproblemen momentan nicht trainieren kann. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wird Gebre Selassie in den nächsten Tagen zum Knie-Spezialisten Dr. Ulrich Boenisch nach Augsburg reisen. Dort soll es eine genauere Diagnose geben. Und eine Prognose, wie lange er tatsächlich ausfallen wird.
mib

Werder-Training am Dienstag

Mehr zum Thema:

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Kommentare