Video aus dem Argentinien-Urlaub

Di Santo präsentiert neuen Torjubel

+
Werder-Stürmer Di Santo (Archivbild)

Bremen - Bis die Winterpause in der Fußball-Bundesliga vorbei ist, sind es noch ein paar Tage und Wochen. Ein Werder-Profi kann es aber offenbar kaum abwarten, wieder auf Torjagd zu gehen. Franco Di Santo hat in seinem Heimaturlaub in Argentinien zumindest schon einen neuen Torjubel einstudiert.

Wegen eines Außenbandanrisses im rechten Knie fehlte Stürmer Franco Di Santo den Bremern in den letzten Wochen vor der Winterpause. Zum Start der Rückrunde am 1. Februar beim Heimspiel gegen Hertha BSC hoffen die Grün-Weißen aber wieder auf ihren Top-Torjäger. Sechsmal hatte der Argentinier in der Hinrunde bis zu seiner Verletzung getroffen - in der Rückrunde sollen weitere Tore dazu kommen.

Möglicherweise bekommen die Werder-Fans dann auch einen neuen Torjubel des 25-Jährigen zu sehen. Während seines Heimaturlaubs in Argentinien hat er zumindest einen einstudiert und das Video dazu bei Instagram veröffentlicht. Zu dem Video schreibt Di Santo: "Es ist Sommer in Argentinien und ich genieße jeden Augenblick, den ich in meiner Heimat mit meiner Familie erleben darf. Gerade eben studierten wir einen neuen Torjubel ein, den ich dann in der Rückrunde für meinen Verein zeige."

Ob Di Santo seine kleine Tanzeinlage wirklich als Torjubel geplant hat oder alles doch nur ein Spaß war, wird die Rückrunde zeigen - die Werder-Fans dürfen gespannt sein.
mib

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Japaner wählen neues Parlament

Japaner wählen neues Parlament

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Kommentare